BB Biotech

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BB Biotech AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0038389992
Gründung 9. November 1993
Sitz Schaffhausen, Schweiz
Leitung Erich Hunziker,
Präsident des Verwaltungsrates
Umsatz 391,989 Mio CHF (2012) [1]
Branche Investmentgesellschaft in der Biotechnologie
Website www.bbbiotech.com

Die BB Biotech AG ist eine der weltgrößten Biotechnologie-Beteiligungsgesellschaften.

Das Schweizer Unternehmen beteiligt sich vorwiegend an börsennotierten Unternehmen, welche neue Medikamente entwickeln und vermarkten und bei denen die Produktentwicklung bereits ein reiferes Stadium erreicht hat (also bereits Präparate auf dem Markt sind und/oder zumindest in Phase II/III der klinischen Entwicklung).

BB Biotech stützt sich auf grundlegende Fundamentalanalysen und beteiligt sich an Biotechnologieunternehmen, die dank eines exzellenten Managements, einer soliden Wissenschafts- und Technologiebasis und gesunder Finanzstruktur ein attraktives Risikoprofil aufweisen.

Das Wertschriften-Portfolio besteht in der Regel aus vier bis sechs Kernbeteiligungen, die etwa siebzig Prozent des Portfolios ausmachen, sowie 15 bis 20 weiteren, kleineren Beteiligungen. Der Anteil nichtkotierter Gesellschaften soll 10 % nicht überschreiten.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde BB Biotech am 9. November 1993 in Schaffhausen (Schweiz).[2] Seit 27. Dezember 1993 werden die Inhaberaktien des Unternehmens an der Schweizer Börse SWX Swiss Exchange gehandelt, seit 10. Dezember 1997 an der Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert, von 2003 bis Juni 2012 war sie dort im Segment Prime Standard (TecDAX) gelistet, wohin sie im September 2012 wieder zurückkehrte. Am italienischen Nuovo Mercato sind die Aktien seit 19. Oktober 2000 notiert, seit September 2005 im Star-Segment (TechStar).

Struktur[Bearbeiten]

Präsident des Verwaltungsrates ist seit 2013 Dr. Erich Hunziker, Vizepräsident ist Clive A. Meanwell.

Mit den Bereichen Fundamentalanalyse, Portfolioverwaltung, Marketing und Administration wurde die zur schweizerischen Bellevue Group gehörende „Bellevue Asset Management AG“ mit Sitz in Küsnacht ZH beauftragt. Die Anlageentscheide sind an die „Asset Management BAB N.V.“, Curaçao (Niederländische Antillen) delegiert.

Zu den Gesellschaften der BB-Gruppe gehören neben BB Biotech auch die BB Medtech und die Risikokapitalgesellschaft „BB Biotechventures II“. Das Beteiligungskapital an den einzelnen Biotech-Unternehmen wird über die hundertprozentigen Tochtergesellschaften „Biotech Focus N.V.“, „Biotech Invest N.V.“, „Biotech Target N.V.“, „Biotech Growth N.V.“, Sitz jeweils auch Curaçao, indirekt gehalten.

Gehalten werden überwiegend Beteiligungen an Unternehmen in den Vereinigten Staaten. Diese gliedern sich in fünf bis acht Kernbeteiligungen, davon haben derzeit Actelion und Celgene den größten Anteil am Portfolio. Darüber hinaus werden etwa zwei Dutzend kleinere Beteiligungen und bis zu 10 % an nicht notierten Gesellschaften (Private Equity) gehalten.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BB Biotech AG: Geschäftsbericht 2012. S. 39, abgerufen am 28. November 2013 (PDF; 2,7 MB).
  2. BB Biotech AG: Geschäftsbericht 2009. S. 68, abgerufen am 20. Februar 2011 (PDF; 2,7 MB).