Bellona (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bellona / Mu Ngiki
Bellona im Norden der Rennell-Inseln
Bellona im Norden der Rennell-Inseln
Gewässer Salomonensee
Inselgruppe Rennell-Inseln (Salomonen)
Geographische Lage 11° 18′ S, 159° 47′ O-11.295555555556159.7905555555665Koordinaten: 11° 18′ S, 159° 47′ O
Bellona / Mu Ngiki (Salomonen)
Bellona / Mu Ngiki
Länge 11,5 km
Breite 3 km
Fläche 17,17 km²
Höchste Erhebung 65 m
Einwohner 1250
73 Einw./km²
Hauptort Henuanggoto
Satellitenbild
Satellitenbild

Bellona, polynesisch Mu Ngiki, ist eine kleine Insel des westpazifischen Inselstaats Salomonen. Sie liegt 175 km südlich von Guadalcanal und 220 km südwestlich von San Cristobal (Makira).

Bellona ist 11,5 km lang und 3 km breit. Mit ihrer 25 km südöstlich gelegenen größeren Nachbarinsel Rennell bildet sie die Gruppe der Rennell-Inseln und zugleich die salomonische Provinz Rennell und Bellona.

Die Insel wurde 1793 von englischen Seeleuten an Bord des Handelsschiffes „Bellona“ für die westliche Welt entdeckt.

In den zehn Dörfern auf Bellona wohnen heute etwa 1.250 Personen, hauptsächlich Polynesier, die außerhalb des Polynesischen Dreiecks in einer sogenannten polynesischen Exklave leben.

Gliederung[Bearbeiten]

Historisch war Bellona in drei Distrikte gegliedert[1]:

  • Sa'aiho (Westen) (2,72 km²)
  • Ghongau (zentral) (10,76 km²)
  • Matangi (Osten) (3,68 km²).

Heute umfasst Bellona vier der 10 provincial wards der Provinz Rennell und Bellona:

  • Ward 7 (Matangi)
  • Ward 8 (East Ghongau)
  • Ward 9 (West Ghongau)
  • Ward 10 (West Bellona)

Dörfer[Bearbeiten]

Die zehn Dörfer heißen:

  • Matahenua/Matamoana (im Westen)
  • Honga'ubea
  • Tongomainge
  • Ngotokanaba
  • Pauta
  • Ngongona
  • Gongau
  • Ahenoa
  • Matangi
  • NukuTonga (im Osten)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mungiki. avaiki-connection.com. Archiviert vom Original am 24. Dezember 2009. Abgerufen am 2. Juni 2012.