Berkshire-Schwein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berkshire-Eber

Das Berkshire-Schwein ist eine Schweinerasse aus Großbritannien.

Zuchtgeschichte[Bearbeiten]

Berkshire-Schweine gelten als die älteste Rasse Großbritanniens. Sie stammen ursprünglich aus der Gegend um die Städte Faringdon und Wantage, die damals noch zur Grafschaft Berkshire gehörten (heute Oxfordshire). Offensichtlich wurden sie beliebt, nachdem sie von Oliver Cromwells Truppen 'entdeckt' worden waren, während diese im Englischen Bürgerkrieg in Reading stationiert waren. Heute gehört die Rasse zu den bedrohten Haustierrassen.

Die japanische Zuchtlinie des Berkshire-Schweines ist unter dem Namen Kurobuta (黒豚, Schwarzes Schwein) bekannt. Die Berkshire-Schweine wurden ursprünglich im 18. J.h. als Geschenk britischer Diplomaten nach Japan gebracht. Das marmorierte Fleisch wird analog dem Kobe-Beef sehr geschätzt.

Charakteristika[Bearbeiten]

  • Farbe schwarz, oft mit weißen Flecken an Beinen, Gesicht, Ohrspitzen und Schwanz
  • Rüssel aufgewölbt, mittellang
  • Ohren stehend oder leicht nach vorne geknickt, relativ groß
  • zierlicher, faltenloser Hals
  • geschwungene Schulter
  • Bauchlinie gerade
  • Fundament kurz, gerade
  • frühreif

Berkshire-Schweine in der Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]