Berton Churchill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berton Churchill (* 9. Dezember 1876 in Toronto, Kanada; † 10. Oktober 1940 in New York, Vereinigte Staaten) war ein kanadischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Berton Churchill war bereits in jungen Jahren laienhaft als Theaterschauspieler aktiv, arbeitete jedoch zunächst als Zeitungsredakteur. Im Kontrast zu vielen seiner späteren Filmfiguren engagierte sich Churchill in der Gewerkschaft der Journalisten. Nach seinem Wechsel zur professionellen Schauspielerei war er ebenfalls eines der ersten Mitglieder der Actors' Equity Association, der Gewerkschaft für Theaterschauspieler. Am Broadway war der Charakterdarsteller zwischen 1909 und 1931 in rund 20 Stücken zu sehen. Berton Churchill trat meist unter seinem Geburtsnamen auf, gelegentlich aber auch als Burton Churchill.

Nach seiner ersten Stummfilmrolle 1919 war Churchill nur sporadisch in Filmen zu sehen. Mit Beginn des Tonfilmes Anfang der 1930er-Jahre wurde der stimmgewaltige Churchill wie auch viele andere „spracherfahrene“ Theaterschauspieler vom Brodway nach Hollywood rekrutiert. In der folgenden Dekade war Churchill bis zu seinem Tod an über 100 Filmen beteiligt, meist in Nebenrollen als Darsteller von strengen und wichtigtuerischen, manchmal auch schurkenhaften Autoritätsfiguren. Zu seinen bekanntesten Rollen zählt die Darstellung des betrügerischen Bankiers Henry Gatewood in dem Western-Klassiker Ringo von John Ford aus dem Jahr 1939. Bei seinem Tod im Alter vo 64 Jahren, den eine Harnvergiftung verursachte, bereitete er sich gerade auf eine neue Rolle am Theater in New York vor. Er wurde von seiner Ehefrau Harriet Gardner sowie einer Tochter überlebt und auf dem Forest Lawn Memorial Park im kalifornischen Glendale beigesetzt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1919: The Road Called Straight
  • 1929: Nothing But the Truth
  • 1931: Tarnished Lady
  • 1932: Week Ends Only
  • 1932: Der Tag an dem die Bank gestürmt wurde (American Madness)
  • 1932: Das Washingtoner Karussell (Washington Merry-Go-Round)
  • 1932: Jagd auf James A. (I Am a Fugitive from a Chain Gang)
  • 1932: Wenn ich eine Million hätte (If I Had a Million)
  • 1932: Madame Butterfly
  • 1933: Frisco Jenny
  • 1933: Employees’ Entrance
  • 1933: Heroes for Sale
  • 1933: Ein charmanter Schwindler (Hard to Handle)
  • 1933: Eine Frau vergißt nicht (Only Yesterday)
  • 1935: Mit Volldampf voraus (Steamboat Round the Bend)
  • 1937: Chicago
  • 1937: Parnell
  • 1938: Vier Mann – Ein Schwur (Four Men and a Prayer)
  • 1938: Mein Mann, der Cowboy (The Cowboy and the Lady)
  • 1939: Ringo (Stagecoach)
  • 1939: Vier Töchter räumen auf (Daughters Courageous)
  • 1940: Der Traum vom schöneren Leben (Saturday’s Children)
  • 1940: Die Dame ist der Gatte (Turnabout)
  • 1940: I’m Nobody’s Sweetheart Now

Weblinks[Bearbeiten]