Betriebskosten (Betriebswirtschaftslehre)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Betriebskosten (englisch Opex für „Operational expenditure“) ist ein Begriff aus der Betriebswirtschaftslehre.

Mit Betriebskosten wird der Werteverzehr, der mit der Aufrechterhaltung des operativen Geschäftsbetriebes eines Unternehmens verbunden ist, bezeichnet. Umgangssprachlich werden Auszahlungen, Ausgaben oder Aufwand häufig mit den Kosten verwechselt. Betriebswirtschaftlich und wirtschaftswissenschaftlich bezeichnen diese Begriffe unterschiedliche Zahlungsströme des betrieblichen Rechnungswesens und werden sowohl buchhalterisch als auch kostenrechnerisch und steuerlich voneinander abgegrenzt. Zu den Betriebskosten zählen beispielsweise der Kauf von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen für Zwecke der Produktion sowie unter Umständen Personalaufwendungen bzw. Personalkosten. Weiterhin zählen auch Abschreibungen zu den Betriebskosten. Im Gegensatz zu den Betriebskosten stehen die Investitionen für längerfristige Anlagegüter (englisch als Capex für „Capital expenditure“ bezeichnet). Betriebskosten schlagen sich zunächst in der Gewinn- und Verlustrechnung eines Unternehmens nieder. Investitionen stellen einen Tausch von Positionen auf der Aktivseite der Bilanz ("Aktivtausch") dar, bspw. in der Form eines Zugangs zum Anlagevermögen bei gleichzeitigem Abgang der liquiden Mittel in gleicher betraglicher Höhe. Investitionen stellen zunächst keinen Werteverzehr dar. Daher ist der gelegentlich von betriebswirtschaftlichen Laien verwendete Begriff „Investitionskosten“ irreführend. Erst die Benutzung der im Rahmen einer Investition beschafften Anlagegüter führt zu einem Werteverzehr, der in Form von Abschreibungen in den Betriebskosten Niederschlag findet.

Die Abkürzung Opex wird auch von den Begriffen

  • operating expense,
  • operating expenditure oder
  • operational expense

abgeleitet.

Je höher die Fixkosten eines Unternehmens sind desto geringer ist die Bedeutung der Betriebskosten bzw. der variablen Kosten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jenny Dugmore und Shirley Lacy: A Manager's Guide to Service Management, 2. Auflage, BSI Business Information, London 2006, ISBN 0-580-47922-6.