Bheri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Die nach dem Fluss benannte Verwaltungszone wird im Artikel Bheri (Zone) beschrieben.
Bheri
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Bheri (Nepal)
Flusssystem Ganges
Abfluss über Karnali → Ghaghara → Ganges → Indischer Ozean
Zusammenfluss von Sani Bheri und Thuli Bheri
28° 41′ 31″ N, 82° 16′ 42″ O28.69202282.278427
Mündung Karnali28.74127181.259661Koordinaten: 28° 44′ 29″ N, 81° 15′ 35″ O
28° 44′ 29″ N, 81° 15′ 35″ O28.74127181.259661
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 264 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 13.870 km²[1]
Abfluss[1]
AEo: 11.255 km²
Lage: 65 km oberhalb der Mündung
MQ
Mq
396 m³/s
35,2 l/s km²

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Bheri ist ein linker Nebenfluss der Karnali in Nepal.

Die Bheri und ihre Quellflüsse Thuli Bheri (rechts, „Große Bheri“) und Sani Bheri (links, „Kleine Bheri“) entwässern den nordwestlichen bzw. südwestlichen Teil des Dhaulagiri Himal-Gebirgsmassivs. Die Bheri durchfließt die nach ihr benannte Verwaltungszone Bheri in überwiegend westlicher Richtung. Sie mündet schließlich 15 km oberhalb von Chisapani in die Karnali. Die Bheri hat eine Länge von 264 km. Ihr Einzugsgebiet umfasst 13.870 km². Ein wichtiger Zufluss ist die Uttar Ganga, ein linker Nebenfluss der Sani Bheri.

Es gibt Planungen, 65 km oberhalb der Mündung einen Teil des Wassers zum Babai abzuleiten.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c M.Sc. Thesis on Hydrological Analysis of Bheri-Babai Hydropower Project-Nepal