Bistum Bareilly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Bareilly
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Agra
Diözesanbischof Ignatius D’Souza (ernannt)
Emeritierter Diözesanbischof Anthony Fernandes
Fläche 32.229 km²
Pfarreien 52 (2006)
Einwohner 9.593.460 (2006)
Katholiken 5.710 (2006)
Anteil 0,1 %
Diözesanpriester 40 (2006)
Ordenspriester 22 (2006)
Katholiken je Priester 92
Ordensbrüder 36 (2006)
Ordensschwestern 276 (2006)
Ritus Römischer Ritus

Das Bistum Bareilly (lat.: Dioecesis Bareillensis) ist eine römisch-katholische Diözese in Indien. Es ist eine Suffragandiözese des Erzbistums Agra.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Bareilly wurde am 19. Januar 1989 aus Gebieten des Bistums Lucknow errichtet. Erster Bischof war von 1989 bis 2014 Anthony Fernandes. Am 11. Juli 2014 wurde Ignatius D’Souza zu seinem Nachfolger ernannt.

Weblinks[Bearbeiten]