Bistum Lucknow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Lucknow
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Agra
Diözesanbischof Gerald John Mathias
Fläche 45.125 km²
Pfarreien 38 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Einwohner 25.422.000 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken 6.996 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Anteil 0 %
Diözesanpriester 72 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordenspriester 14 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 81
Ordensbrüder 32 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordensschwestern 345 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale St. Joseph’s Cathedral
Website catholicdiocese-lucknow.com

Das Bistum Lucknow (lat.: Dioecesis Lucknovensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Lakhnau (Lucknow).

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Lucknow wurde am 12. Januar 1940 durch Papst Pius XII. aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Agra und des Bistums Allahabad errichtet. Es wurde dem Erzbistum Agra als Suffraganbistum unterstellt. Am 19. Januar 1989 gab das Bistum Lucknow Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Bareilly ab.

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Lucknow umfasst die Distrikte Lakhnau, Unnao, Barabanki, Gonda, Bahraich, Sitapur, Hardoi und Lakhimpur Kheri im Bundesstaat Uttar Pradesh.

Bischöfe von Lucknow[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]