Bistum Gamboma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Gamboma
Karte Bistum Gamboma
Basisdaten
Staat Republik Kongo
Metropolitanbistum Erzbistum Brazzaville
Diözesanbischof Urbain Ngassongo
Fläche 38.400 km²
Pfarreien 7 (22. Februar 2013)
Einwohner 193.000 (22. Februar 2013)
Katholiken 110.000 (22. Februar 2013)
Anteil 57 %
Diözesanpriester 13 (22. Februar 2013)
Ordenspriester 2 (22. Februar 2013)
Katholiken je Priester 7.333
Ordensbrüder 2 (22. Februar 2013)
Ordensschwestern 12 (22. Februar 2013)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Saint-Pie-X
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Gamboma (lat.: Dioecesis Gambomensis) ist eine in der Republik Kongo gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Gamboma. Es umfasst das Département Plateaux.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Benedikt XVI. gründete es am 22. Februar 2013 aus Gebietsabtretungen des Bistums Owando.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]