Bistum Kothamangalam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Kothamangalam
Basisdaten
Rituskirche Syro-Malabarische Kirche
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Ernakulam-Angamaly
Diözesanbischof George Madathikandathil
Emeritierter Diözesanbischof George Punnakottil
Fläche 4.840 km²
Pfarreien 112 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 702.300 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 206.270 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 29,4 %
Diözesanpriester 176 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 86 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 787
Ordensbrüder 171 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 2.070 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Syro-Malabarisch
Liturgiesprache Malayalam
Kathedrale St George’s Cathedral
Website www.kothamangalamdiocese.org

Das Bistum Kothamangalam (lat.: Dioecesis Kothamangalamensis) ist eine Diözese der mit der römisch-katholischen Kirche unierten Syro-Malabarischen Kirche mit Sitz in Kothamangalam in Indien.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XII. gründete das Bistum mit der Apostolischen Konstitution Qui in Beati Petri am 29. Juli 1956 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Ernakulam, dem es als Suffragandiözese unterstellt wurde.

Am 15. Januar 2003 verlor es einen Teil seines Territoriums an die Eparchie Idukki.

Bischöfe von Kothamangalam[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]