Bistum Mtwara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Mtwara
Basisdaten
Staat Tansania
Metropolitanbistum Erzbistum Songea
Diözesanbischof Gabriel Mmole
Generalvikar Gallus Chilamula
Fläche 7.780 km²
Pfarreien 17 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 745.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 67.357 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 9 %
Diözesanpriester 24 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 19 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.566
Ordensbrüder 48 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 239 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus

Das Bistum Mtwara (lat.: Dioecesis Mtuaranus) ist eine in Tansania gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Mtwara.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Mtwara wurde am 22. Dezember 1931 durch Papst Pius XI. mit der Apostolischen Konstitution In Tanganikensi Africae aus Gebietsabtretungen des Bistums Lindi als Territorialabtei Ndanda errichtet.[1] Die Territorialabtei Ndanda gab am 5. August 1963 Teile ihres Territoriums an das Bistum Nachingwea ab. Am 18. Dezember 1972 wurde die Territorialabtei Ndanda durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Cum omnibus zum Bistum erhoben und in Bistum Mtwara umbenannt.[2] Es wurde dem Erzbistum Daressalam als Suffraganbistum unterstellt. Am 18. November 1987 wurde das Bistum Mtwara dem Erzbistum Songea als Suffraganbistum unterstellt.

Ordinarien[Bearbeiten]

Äbte von Ndanda[Bearbeiten]

Bischöfe von Mtwara[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pius XI: Const. Apost. In Tanganikensi Africae, AAS 24 (1932), n. 8, S. 260.
  2. Paulus VI: Const. Apost. Cum omnibus, AAS 65 (1973), n. 3, S. 128f.