Bobcat Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bobcat Company ist ein Hersteller von Kompaktladern, Baggern, Teleskopladern, Allrad-Mehrzweckfahrzeugen und den dazugehörigen Anbaugeräten.

Geschichte[Bearbeiten]

1947 erfolgte die Gründung der Melroe Manufacturing Company in North Dakota, USA durch zwei Schmiede, die Maschinen für die Bauern der Gegend herstellten. 1960 kommt der erste antriebsgelenkte Kompaktlader auf den Markt. Über die Clark Equipment Company kommt die Produktion der Bobcat-Lader 1970 in die Scheid Maschinenfabrik in Villmar. 1972 wird die gesamte Produktion nach North Dakota verlegt. 1995 werden Melroe und Clark von Ingersoll Rand übernommen. 2001 gab es eine Übernahme der Superstav mit Sitz in Dobris, Tschechische Republik. 2007 kam es zur Eröffnung einer neuen Fertigungsstätte in Dobris und dem Verkauf der Bobcat Company durch Ingersoll Rand an Doosan Infracore.[1]

Typen[Bearbeiten]

Bobcat vertreibt unter anderem die folgenden Typenserien:

  • Die S-Serie umfasst kompakte Radlader, die entweder mit einer Schaufel, einer Gabel oder einem Grabgerät ausgerüstet werden können. Die Maschinen haben einen Vierradantrieb und werden vor allem für den Garten- und Landschaftsbau verwendet.
  • Die T-Serie umfasst Teleskoplader, mit denen man Lasten in die Höhe bewegen kann. Diese werden in verschiedenen Ausführungen für die Bauindustrie oder für die Landwirtschaft angeboten.
  • Die E-Serie umfasst Kompaktbagger mit geringem Platzbedarf, denn der Oberwagen dreht sich, ohne die Abmessung der Raupen zu überschreiten.
  • Die T-Serie umfasst Kompakt-Raupenlader.
  • Als Anbaugeräte werden Erdbohrer, Anbaubagger, Schilde, Schaufeln. Löffel, Forstmulcher, Greifer, Forken, Hydraulikhämmer, Palettengabeln, Kehrschaufeln, Baumverpflanzer, Grabenfräse omd einige andere für spezielle Einsätze verkauft.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bobcat-Fahrzeuge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Historie aud der Firmenhomepage

-