British Car Auctions

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

British Car Auctions, abgekürzt BCA, ist ein Auktionshaus für Gebrauchtwagen, welches 1946 in England gegründet wurde.

Überblick[Bearbeiten]

Das Unternehmen ist heute kein rein britischer Konzern mehr, beschäftigt europaweit über 2.200 Mitarbeiter und vermarktet jedes Jahr rund 1,4 Millionen Fahrzeuge in 6.500 Auktionen. BCA verfügt über gut 50 Standorte in 12 europäischen Ländern und gilt mit einem Umsatz von mehr als 6 Milliarden Euro im Jahr 2012 als Europas größter Fahrzeugvermarkter. Auf dem europäischen Festland ist Deutschland der stärkste Auktionsstandort mit acht Auktionszentren und 120.000 versteigerten Fahrzeugen 2012. BCA Deutschland ist nach eigenen Angaben ein Full-Service-Dienstleister. Die Qualitätspolitik von BCA wurde 2013 mit der DIN EN ISO 9001 Norm zertifiziert. Bei BCA dürfen ausschließlich Gewerbetreibende Fahrzeuge verkaufen und ersteigern.

Historie[Bearbeiten]

Die Geschichte von BCA beginnt im klassischen Auktionsland England. In einem Zirkuszelt in Südengland fand vor 60 Jahren die erste Autoauktion statt. Die Auktion als innovativer Vertriebsweg im Automobilbereich war geboren. Aus den ersten Aktivitäten entstand zunächst die „Southern Counties Car Auctions“, die 1968 in ihren bis heute gültigen Namen „British Car Auctions“, kurz: BCA, umfirmiert wurde. 1989 betrat BCA mit dem Kauf des Auktionszentrums „Autoveiling“ bei Utrecht den kontinentaleuropäischen Markt. Drei Jahre später expandierte BCA durch Übernahme des führenden dänischen Auktionshauses „Auto Auktion Vejle und durch den Kauf des belgischen Marktführers „Nationale Autojeiling“. BCA Deutschland startete 1997. Die Zahl der Länder, in denen BCA vertreten ist, hat sich seitdem auf 12 erhöht. Heute ist BCA europäischer Marktführer in der Fahrzeugvermarktung.[1]

Auktionsarten[Bearbeiten]

Erste BCA Versteigerung 1946 in England

VorOrt-Auktionen/Physische Auktionen[Bearbeiten]

BCA versteigert seine Fahrzeuge in klassischer physischer Form in deutschlandweit acht BCA Zentren:

  • BCA Neuss (Hauptverwaltung)
  • BCA Rhein-Main/Groß-Gerau
  • BCA Hamburg/Ellerau
  • BCA München/Emmering
  • BCA Hannover
  • BCA Berlin-Ost/Hoppegarten
  • BCA Berlin-Süd/Neuseddin
  • BCA Heidenheim
LiveOnline: Gleichzeitiges bieten in der Auktionshalle und im Internet

Hinzu kommt der Offsite-Standort Wiedemar, der nur an Auktionstagen besetzt ist. Im Schnitt wird bei BCA ein Fahrzeug physisch innerhalb von 45 Sekunden versteigert. Oftmals kommen im Laufe einer VorOrt-Auktion mehrere hundert Fahrzeuge unter den Hammer.

BCA LiveOnline[Bearbeiten]

Seit 2004 können Kunden auch online an physischen Auktionen teilnehmen; und zwar gleichberechtigt zu den Händlern vor Ort in der Auktionshalle.

BCA Online[Bearbeiten]

Es gibt auch reine Online-Auktionen. Besonderheit hierbei ist die so genannte "xBid-Phase": Am Ende einer Auktion laufen alle Fahrzeuge noch einmal durch und es besteht die Möglichkeit, innerhalb eines i. d. R. 25 Sekunden langen Countdowns ein letztes Gebot abzugeben. [2] [2] Inzwischen verkauft BCA über die Hälfte aller Fahrzeuge "elektronisch".

BCA LiveBid[Bearbeiten]

2012 führte BCA als erster Autovermarkter interaktive Online-Auktionen ein. Diese neuartige Online-Auktion ist eine Verschmelzung von VorOrt- und Online-Auktion und bietet den Charme und die Vorteile beider Vermarktungsformen. Die Teilnehmer sind der Auktion online zugeschaltet und können über eine Chatfunktion direkt mit den Auktionatoren in Kontakt treten. BCA LiveBid ermöglicht eine besonders gezielte Fahrzeugvermarktung.[3]

An einer BCA Auktion nehmen bis zu 600 Bieter teil - vor Ort und per BCA LiveOnline oder an einer reinen Online-Auktion. [4]

Service-Portfolio[Bearbeiten]

BCA Deutschland hat sich im Laufe der Jahrzehnte von einem ursprünglich klassischen Fahrzeugvermarkter zu einem Full-Service-Dienstleister entwickelt. Das Unternehmen bietet "maßgeschneiderte Serviceangebote für Käufer und Verkäufer: von Abmeldung, Beratung, Bestandsmanagement, Gutachten, Zustandsbeschreibungen sowie Flotten- und Poolcar-Verwaltung über Rechnungsstellung, Inkasso, Reporting und Analysen bis zu Sicherstellungen, verschiedenen Fahrzeugaufbereitungspaketen, Logistik, Dokumentenhandling und eigens entwickelten IT-Lösungen".

BCA MarktPreis[Bearbeiten]

Mit dem BCA MarktPreis-Service setzt BCA seit Frühjahr 2013 ein neuartiges Pricing-Tool ein. Hauseigene Preisanalysten ermitteln auf Kundenanfrage hin binnen 15 Minuten tagesaktuelle Fahrzeugpreise. Basis für die Preiseinschätzung sind unter anderem die Daten der jährlich etwa 1,4 Millionen über BCA vermarkteten Fahrzeuge. Den Service können zum Beispiel Autohändler nutzen, die sich in einem Verkaufsgespräch befinden, in dem der Kunde ein Fahrzeug in Zahlung geben möchte. Durch eine Anfrage bei BCA MarktPreis erhält der Händler noch innerhalb des Verkaufsgesprächs den aktuellen Preis der Inzahlungnahme. [5]

Fleet-Control-Monitor[Bearbeiten]

Ein weiteres BCA spezifische Tool ist der FLEET-CONTROL-MONITOR (FCM), eine webbasierte Fuhrparkmanagement- und Remarketing-Software, mit der man Fahrzeuge während der gesamten Vermarktung beobachten kann. Über FCM steuern Kunden den gesamten Prozess oder Teilbereiche davon, vergeben beispielsweise Aufträge, kommunizieren mit allen Beteiligten oder betreiben Logistik-, Dokumenten-, Schadens- und Wartungsmanagement. Entwickler und Anbieter des Fuhrparkmanagement- und Remarketing-Software-Pakets „Fleet Control MONITOR 4.0“ ist die BCA Tochter FCM GmbH, an der auch HARTMANN FLEET-Professionals, einer der deutschen Marktführer im Bereich Fleet Services beteiligt ist. [6]

Einlieferer[Bearbeiten]

BCA ist exklusiver Vermarktungspartner der Daimler Financial Services AG, Nissan Center Europe, Volvo Cars Germany und Renault. Weitere Einlieferer ziehen sich durch alle Branchen: von Automobilherstellern über Fahrzeugimporteure, Banken, Versicherungen, Händler, Behörden, Flottenbetreiber, Miet- und Leasinggesellschaften bis hin zu Autohändlern jeder Größe.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Autohaus Forum Sonderheft
  2. Flottenmanagement Verlag 06/2006
  3. BCA jetzt mit LiveBid-Auktionen. automobilwoche.de vom 13. Februar 2013.
  4. Gebrauchtwagen Praxis 06/2013 (PDF; 2,4 MB)
  5. autoflotte.de 04/2013
  6. flotte.de 04/2010