Buck-Tick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BUCK-TICK
Allgemeine Informationen
Genre(s) J-Rock, Punkrock, Alternative
Gründung 1987
Website http://www.buck-tick.com/
Aktuelle Besetzung
Atsushi Sakurai
Hisashi Imai
Gitarre
Hidehiko Hoshino
Toru Yagami
Yutaka Higuchi aka Uta

Buck-Tick sind eine 1986 gegründete, japanische Band. Sie gehören zu den ersten Bands in Japan, die sich dem J-Rock-Genre zuordnen lassen. Mitglieder sind Sänger Atsushi Sakurai (*1966), Gitarrist Hisashi Imai (*1965), Gitarrist Hidehiko Hoshino (*1966), der Uta genannte Bassist Yutaka Higuchi (*1967) sowie Drummer Toru Yagami (*1962).

Sie gaben ihr Debüt 1987 mit SEXUAL xxxxx!. Ihre Musik war in den Anfängen stark durch die damals sehr erfolgreiche Gruppe Boøwy geprägt, änderte sich aber im Laufe der Zeit vom Pop/Punk hin zu einem mehr rockigeren und dunkleren Stil. Als Einflüsse gelten The Cure, Soft Cell, Depeche Mode und David Bowie.

Biografie[Bearbeiten]

BUCK-TICKs erstes Album erschien 1987 und war noch ein Indie-Album. Ihr zweites, im selben Jahr erschienenes Album, wurde schon unter einem Major-Label veröffentlicht. 1988 war die Band für einige Zeit in London, wo sie das Album TABOO aufnahmen.

Auch wenn die Band anfangs ähnlich wild gestylt war wie z. B. die Musiker von X JAPAN, wurden die Frisuren im Laufe der Jahre dezenter. Nur Tooru trägt noch immer seinen Irokesen-Schnitt. Wie auch andere namhafte Bands und Solo-Künstler der Sparte J-Rock wie L'Arc~en~Ciel, LUNA SEA, Gackt und X JAPAN spielte die Band schon im Tokyo Dome und schaffte es, diesen auszuverkaufen.

Sänger Atsushi und Gitarrist Imai waren sehr mit dem 1998 verstorbenen Gitristen hide (X Japan) sowie auch mit Yoshiki (X Japan) und SUGIZO (Luna Sea, X Japan) befreundet. Daher spielten BUCK-TICK auch auf dem ersten hide memorial summit 2000 mit, das in Andenken an hide veranstaltet wurde.

Seit 2001 veranstaltet die Band jedes Jahr kurz vor Silvester den „Day in question“, ein Konzert, bei dem sie auch viele alte Stücke spielen und das daher mit dem Setup vorangegangener Tour meist nichts zu tun hat. Auch 2009 fand dieses Event statt und umfasste eine Setlist mit 22 Stücken.

Mitglieder[Bearbeiten]

Die Songs schreiben meist Imai oder Hidehiko, während die Lyrics zum großen Teil von Atsushi stammen, wenn auch Imai und Hidehiko einige beisteuerten. Tooru ist für das Management zuständig – er leitet die Managementfirma, bei der BUCK-TICK unter Vertrag ist.

Musik[Bearbeiten]

Die Musik von Buck-Tick ist sehr breit gefächert. Allgemein gesagt spielen sie klassischer Rock, der aber auch Gothic-Elemente enthalten kann. Das Album Juusankai wa gekkou (十三階は月光) zum Beispiel war sehr düster, so wie auch die dazugehörige Tour. Auch wurde schon mit diversen anderen Musikstilen experimentiert, was man zum Beispiel bei dem Lied „ICONOCLASM“ gut hört.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 1986 10 21 - TO-SEARCH
  • 1988 10 26 - JUST ONE MORE KISS
  • 1990 01 24 - aku no hana ~悪の華~
  • 1991 01 21 - Speed ~スピード~
  • 1991 06 05 - M*A*D
  • 1991 10 30 - JUPITER
  • 1993 05 21 - Dress ~ドレス~
  • 1993 10 21 - die
  • 1995 03 24 - uta ~唄~
  • 1995 04 21 - kodou ~鼓動~
  • 1995 09 21 - mienai mono o miyou to suru gokai - subete gokai da ~見えない物を見ようとする誤解 全て誤解だ~
  • 1996 05 22 - Candy ~キャンディ~
  • 1997 11 12 - Heroin ~ヒロイン~
  • 1998 03 11 - sasayaki ~囁き~
  • 1998 05 13 - gessekai ~月世界~ Titelmelodie des Animes「Nightwalker」
  • 1999 07 14 - BRAN-NEW LOVER
  • 1999 10 20 - miu ~ミウ~
  • 2000 09 06 - GLAMOROUS
  • 2001 11 21 - 21st Cherry Boy
  • 2002 02 20 - kyokutou yori ai wo komete ~極東より愛を込めて~
  • 2003 01 08 - zangai ~残骸~
  • 2003 12 03 - gensou no hana ~幻想の花~
  • 2005 03 02 - ROMANCE
  • 2005 04 20 - Dress ~bloody trinity mix~ Titelmelody des Animes「Trinity Blood」
  • 2006 08 02 - kagerou ~蜉蝣-かげろう-~ Titelmelodie des Animes「×××HOLiC」
  • 2007 06 06 - RENDEZVOUS ~ランデヴー~
  • 2007 08 08 - Alice in Wonder Underground
  • 2008 12 17 - HEAVEN
  • 2009 01 14 - GALAXY
  • 2010 03 24 - dokudanjou Beauty ~独壇場Beauty~
  • 2012 23 05 - Elise No tame ni
  • 2012 04 07 - Miss Take ~ 僕はミス・テイク

Alben[Bearbeiten]

  • 1987 04 01 - HURRY UP MODE - Veröffentlichung auf LP and CD
  • 1987 11 21 - SEXUAL xxxxx!
  • 1988 03 21 - ROMANESQUE
  • 1988 06 21 - SEVENTH HEAVEN
  • 1989 01 18 - TABOO
  • 1990 02 01 - ako no hana ~悪の華~
  • 1990 02 08 - HURRY UP MODE (1990 Mix)
  • 1990 07 21 - Symphonic BUCK-TICK in Berlin
  • 1991 02 21 - kurutta taiyou ~狂った太陽~
  • 1992 03 21 - koroshi no shirabe This is NOT Greatest Hits ~殺シノ調ベ This is NOT Greatest Hits~
  • 1993 06 23 - darker than darkness -style93-
  • 1994 08 24 - SHAPELESS ~シェイプレス~
  • 1995 05 15 - Six/Nine
  • 1995 12 01 - CATALOGUE 1987-1995
  • 1996 06 21 - COSMOS
  • 1997 12 10 - SEXY STREAM LINER
  • 1998 03 11 - LTD - Veröffentlichung nur auf LP
  • 1998 08 12 - SWEET STRANGE LIVE DISK
  • 1999 03 20 - BT
  • 2000 03 29 - 97BT99
  • 2000 09 20 - ONE LIFE, ONE DEATH
  • 2001 03 28 - ONE LIFE, ONE DEATH CUT UP
  • 2001 12 19 - SUPER VALUE BUCK-TICK (Album)
  • 2002 03 06 - kyokutou I LOVE YOU ~極東 I LOVE YOU~
  • 2003 02 13 - Mona Lisa OVERDRIVE
  • 2004 04 07 - at the night side
  • 2005 04 06 - juusankai wa gekkou ~十三階は月光~
  • 2007 09 19 - tenshi no Revolver ~天使のリボルバー~
  • 2009 02 18 - memento mori
  • 2010 10 13 - RAZZLE DAZZLE

DVD[Bearbeiten]

  • 2001 03 28 - ONE LIFE, ONE DEATH CUT UP
  • 2002 12 04 - BUCK-TICK TOUR2002 WARP DAYS
  • 2003 03 19 - sabbat
  • 2003 06 25 - PICTURE PRODUCT II
  • 2003 09 10 - Climax Together
  • 2003 09 10 - Climax Together Collector's Box
  • 2003 12 03 - Mona Lisa OVERDRIVE -XANADU-
  • 2004 04 21 - at the night side
  • 2004 12 22 - 悪魔とフロイト -Devil and Freud- Climax Together 2004 (DVD)
  • 2005 12 14 - 13th Floor with Diana
  • 2005 12 14 - SWEET STRANGE LIVE FILM
  • 2006 02 15 - ~Singles~ on Digital Video Disc
  • 2008 04 02 - BUCK-TICK FEST 2007 ON PARADE
  • 2008 05 07 - BUCK-TICK TOUR 2007 tenshi no Revolver ~天使のリボルバー~
  • 2009 12 23 - memento mori 090702

Video[Bearbeiten]

  • Bakuchiku Gensho(Raibu) at THE LIVE INN (9/21/1987)
  • MORE SEXUAL!!!!! (21. Februar 1988)
  • Sabbat [I] (21. April 1989)
  • Sabbat [II] (21. April 1989)
  • Aku no Hana (1. April 1990)
  • M*A*D (5. Juni 1990)
  • BUCK-TICK (21. November 1991)
  • Climax Together (2. Dezember 1992)
  • CATALOGUE 1987-1995 (1. Dezember 1995)
  • SWEET STRANGE LIVE FILM (12. August 1998)
  • DREAM BOX (26. November 1999)
  • ONE LIFE, ONE DEATH CUT UP (28. März 2001)
  • BUCK-TICK PICTURE PRODUCT (21. März 2002)
  • BUCK TICK WARP DAYS 20020616 BAY NK HALL (4. Dezember 2002)
  • sabbat (19. März 2003)

Weblinks[Bearbeiten]