Butte (Familie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Butte
Fasanbutt (Bothus mancus)

Fasanbutt (Bothus mancus)

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Carangimorpharia
Ordnung: Plattfische (Pleuronectiformes)
Unterordnung: Pleuronectoidei
Familie: Butte
Wissenschaftlicher Name
Bothidae
Regan, 1910

Die Butte (Bothidae), auch Linksaugen-Flundern genannt, leben in tropischen und gemäßigten Bereichen von Atlantik und Indopazifik.

Butte ernähren sich von bodenbewohnenden kleineren Fischen und Wirbellosen. Sie laichen pelagisch, die Eier treiben durch einen Öltropfen im Freiwasser. Einige Arten sind von großer wirtschaftlicher Bedeutung.

Der Heilbutt, der wegen seines Namens gerne fälschlicherweise zu dieser Familie gezählt wird, gehört zu den Schollen, der Steinbutt (Scophthalmus maximus) und seine nahen Verwandten zur Familie der Steinbutte (Scophthalmidae).

Merkmale[Bearbeiten]

Wie bei den Scheinbutten (Paralichthyidae), Hundszungen (Cynoglossidae) und Steinbutten (Scophthalmidae) wird bei den meisten Arten der Butte die linke Körperseite zur Oberseite des Plattfisches, wohin dann auch die Augen wandern. Die Rückenflosse beginnt direkt über oder kurz hinter dem Auge. Rücken- und Afterflosse sind nicht mit der Schwanzflosse zusammengewachsen. Der Bauchflossenansatz auf der Augenseite ist breiter als der auf der Blindseite. Die Flossen haben keine Hartstrahlen, die Strahlen von Bauch- und Brustflossen sind nicht geteilt. Der Anus ist auf der Blindseite. Die meisten Arten der Butte sind sehr klein und werden nur zwischen 6 und 20 Zentimeter groß, die größten Arten erreichen Längen von 45 Zentimetern.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Es gibt fast 160 Arten in 20 Gattungen.

Lammzunge
(Arnoglossus laterna)
Pfauenbutt
(Bothus lunatus)
Pantherbutt
(Bothus pantherinus)
Weitaugenbutt
(Bothus podas)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Butte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kunio Amaoka and Bernard Séret: Engyprosopon marquisensis, a new species of bothid flounder (Pleuronectiformes: Bothidae) from the Marquesas Islands (French Polynesia). In: Ichthyological research. 52, Nr. 4, 2005, S. 373–378. 10.1007/s10228-005-0299-x.