Coenraad Jacob Temminck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coenraad Jacob Temminck

Coenraad Jacob Temminck (* 31. März 1778 in Amsterdam; † 30. Januar 1858 in Lisse) war ein niederländischer Zoologe mit Schwerpunkt Ornithologie.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Temminck war von 1820 bis zu seinem Tode der erste Direktor des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie (Reichsmuseum für Naturgeschichte, heute naturalis) in Leiden. Sein Werk Manuel d'ornithologie ou Tableau systematique des oiseaux qui se trouvent en Europe (1815-40) war für Jahrzehnte das Standardwerk über europäische Vögel. Insbesondere studierte er die Tauben.

Er hatte die große Sammlung von Vogelexemplaren seines Vaters Jacob Temminck (1748–1822), der Schatzmeister der Niederländischen Ostindien-Kompanie war, geerbt.

Am 22. Dezember 1837 wurde er Ausländisches Mitglied der Naturwissenschaftlichen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften.

Neben Vögeln beschäftigte er sich auch mit Säugetieren und gilt als Erstbeschreiber vieler Arten, unter anderem der Asiatischen Goldkatze.

Auswahl nach Temminck benannter Tierarten[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

  • Las Posesiones holandesas en el Archipiélago de la India. Manila 1855.
  • Esquisses zoologiques sur la côte de Guiné ... le partie, les mammifères. Brill, Leiden 1853.
  • Coup-d'oeil général sur les possessions néerlandaises dans l'Inde archipélagique. Arnz, Leiden 1846–49.
  • Nouveau recueil de planches coloriées d'oiseaux. Levrault, Paris 1838.
  • Monographies de mammalogie. Dufour & d'Ocagne, Paris, Leiden 1827–41.
  • Atlas des oiseaux d'Europe, pour servir de complément au Manuel d'ornithologie de M. Temminck. Belin, Paris 1826–42.
  • Nouveau recueil de planches coloriées d'oiseaux, pour servir de suite et de complément aux planches enluminées de Buffon. Dufour & d'Ocagne, Paris 1821.
  • Observations sur la classification méthodique des oiseaux et remarques sur l'analyse d'une nouvelle ornithologie élémentaire. Dufour, Amsterdam, Paris 1817.
  • Manuel d'ornithologie  ou  Tableau systématique des oiseaux qui se trouvent en Europe. Sepps & Dufour, Amsterdam, Paris 1815–40.
  • Histoire naturelle générale des pigeons et des gallinacés. Sepps, Amsterdam 1808–15.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alexis J. P. Raat: Alexander von Humboldt and Coenraad Jacob Temminck. in vol. 21 Zoologische Bijdragen. Brill, Leiden 1976.
  • M. Eulàlia Gassó Miracle: The Significance of Temminck's Work on Biogeography: Early Nineteenth Century Natural History in Leiden, The Netherlands. In vol. 41 Journal of the History of Biology, 2008, 677-716.