CIVETS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die CIVETS-Staaten

CIVETS steht für eine Gruppe von sechs Staaten, die als neue Schwellenländer bezeichnet werden und für die ein großer wirtschaftlicher Aufschwung zu erwarten ist.[1][2] Dabei steht die Abkürzung für die Anfangsbuchstaben der englischen Namen der zusammengefassten Länder:

Die Abkürzung wurde von Michael Geoghegan geprägt, dem Geschäftsführer der britischen Bank HSBC.[3] Für die beteiligten Länder wird auch die Bezeichnung Schleichkatzen-Staaten verwendet, nach der Zibetkatze, englisch civet, einer Schleichkatzenart.[4][5]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jean-Christophe Victor/Mit offenen Karten: Ein Vietnam oder zwei? Der Aufschwung, Sendung vom 16. Februar 2013
  2. Civets, Brics and the Next 11. Financial Times, 8. Juni 2012, abgerufen am 17. Februar 2013 (englisch).
  3. Civets: Schleichkatzen auf dem Sprung. Börse Online, 20. September 2010, abgerufen am 17. Februar 2013.
  4. After BRICs, look to CIVETS for growth - HSBC CEO. Reuters, 27. April 2010, abgerufen am 17. Februar 2013 (englisch).
  5. CIVETS-Staaten: Schleichkatzen auf dem Sprung. Portfolio Concept, 14. November 2011, abgerufen am 17. Februar 2013.