Caisa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caisa
Caisa 016.JPG
Klassifikation
Idiophon, Schlaginstrument

Die Caisa ist eine konvexe Steel Pan, die mit den Händen oder mit Schlägeln gespielt wird. Sie wird in Dortmund von Bill Brown produziert.[1]

Der Name Caisa geht zurück auf den Begeisterungsruf „Caiso!“, der zur Karnevalszeit in Trinidad gerufen wird, wenn ein Calypso besonders gut gelungen ist und auch zu einem Synonym für den Calypso geworden ist.[2]

Beschreibung[Bearbeiten]

In das nach oben gewölbte Oberteil der Caisa sind 9 bis 12 Tonfelder von Hand eingehämmert. Es besteht aus Stahlblech, hat einen Durchmesser von 58 bis 61 cm, wiegt 4 kg und ist je nach Stimmung zwischen 13 und 20 cm hoch.

Das Unterteil ist eine Metallbodenplatte, die mit dem Oberteil durch Seile elastisch verbunden ist. Sie hat einen Durchmesser von 45 cm und wiegt 2 kg. In der Mitte der Bodenplatte befindet sich ein 10-mm-Gewinde, in das ein hölzerner Fuß eingeschraubt werden kann. Drei weitere Löcher in der Bodenplatte dienen dazu, die Caisa auf einem Ständer aufzuststellen. Die Bodenplatte kann auch aus Holz bestehen.

Mit angeschraubtem Fuß hat das Instrument von der Seite gesehen die Form eines Pilzes.

Stimmungen[Bearbeiten]

Die Mehrzahl der angebotenen Stimmungen der Caisa ist pentatonisch. Das Tonfeld in der Mitte (oder eines derjenigen in der Mitte) ist mit Abstand der tiefste Ton.

Folgende Stimmungen werden angeboten:[3]
Name Ton in der Mitte Weitere Töne
C Pentatonik G A, C’, D’, E’, G’, A’, C", D", E" (10 Töne)
E Pentatonik E H, C#’, E’, F#’, G#’, H’, C#", E", F#" (10 Töne)
F Pentatonik F A, C’, D’, F’, G’, A’, C", D", F" (10 Töne)
C-Moll Pentatonik G C’, D’, Eb’ (D#’), G’, Ab’ (G#’), C", D", Eb" (D#"), G" (10 Töne)
D Moll Pentatonik D A, Bb, D’, E’, F’, A’, Bb’, D" (9 Töne)
A Moll E H , C’ , E’ , F’ , A’ , H’ , C" , E" (9 Töne)
Balinese F A, Bb (A#), C’, E’, F’, A’, Bb’ (A#’), C", E" (10 Töne)
Orient (früher turkish) G C’, Db’ (C#’), E’, F’, G’, Ab’ (G#’), B’ (H’), C", D", (10 Töne)
D-Pentatonik D A, H, D’, E’, F#’, A’, H’, D" (9 Töne)
Caisa Cosma (F Dur) D a, bb, c’, d’, e’, f’, g’, a’ (9 Töne)

Spielweise[Bearbeiten]

Caisa Cosma (Klangbeispiel)

Das Instrument kann entweder mit dem Fuß zwischen den Beinen auf dem Schoß gespielt werden oder auf den hölzernen Fuß oder einen Ständer gestellt werden. Die Caisa kann einerseits ähnlich wie das Hang mit den Händen gespielt werden. Andererseits kann es mit Schlägeln gespielt werden. Dabei wird der Klang obertonreicher und greller, ähnlich dem herkömmlicher Steel Pans.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Afroton-Extrablatt 2009 auf afroton.de (PDF; 605 kB)
  2. Ernest D. Brown: Carnival, Calypso and Steelband in Trinidad. in: The Black Perspective in Music. Ausgabe 18(1/2), 1990. S. 81–100.
  3. Facts in Caisa Fakten auf caisa-music.com