Canon (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Canon bezeichnet

  • das japanische Foto-, Optik- und Elektronikunternehmen Canon
  • eine Stadt im US-Bundesstaat Georgia, siehe Canon (Georgia)
  • einen Ort in Nordfrankreich im Département Calvados (bis 1973 selbstständige Gemeinde, heute Ortsteil von Mézidon-Canon)
  • das populärste Werk des Barockkomponisten Johann Pachelbel, den Canon per 3 Violini e Basso, siehe Kanon und Gigue in D-Dur (Pachelbel)
  • einen (ggf. weiter in Paragrafen unterteilten) Gliederungsabschnitt des kodifizierten kanonischen Rechts
  • den Kanon (Hochgebet) der Heiligen Messe, lateinisch Canon Missae
  • im englischen Sprachgebrauch einen Kapitular
  • eine abgegrenzte Sammlung an Material zu einem Werk, das miteinander im Einklang ist

Personen:

  • Fredrick Canon (* 1976), nauruischer (Mikronesien) Kurzstrecken-Leichtathlet
  • Hans Canon (1829–1885), eigentl. Johann Strašiřipka, österreichischer Maler

Im NRHP gelistete Objekte:

Siehe auch:

 Wiktionary: canon – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.