Carlos Vives

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlos Vives (2010)

Carlos Vives (* 7. August 1961 in Santa Marta) ist ein kolumbianischer Sänger und Schauspieler.

In seinem Heimatland ist Vives seit Mitte der 1980er-Jahre ein Star. Damals begann er in verschiedenen Bands zu spielen und wirkte außerdem als Schauspieler in lateinamerikanischen Seifenopern, den Telenovelas, mit. Doch seine große Leidenschaft ist es, Songs zu schreiben und auf der Bühne zu stehen. Seine Musik ist eine Mischung aus traditionellen, kolumbianischen Akkordeon-Klängen (Vallenato) mit Rock- und Pop-Elementen. In seiner Band spielt ein Meister des traditionellen Akkordeons, Egidio Cuadrado.

Für sein Album Déjame entrar wurde Carlos Vives 2002 in der Kategorie "Bestes traditionelles Latin-Album" mit einem Grammy ausgezeichnet, nachdem er schon 1999 und 2000 zwei Grammy-Nominierungen mit dem Album El amor de mi tierra errungen hatte. Eine weitere Nominierung erreichte 2014 das Album Corazón profundo. Der Nachfolger Más corazón profundo brachte ihm seine zweite Grammy-Trophäe in der Kategorie Tropical Latin.

Diskografie[Bearbeiten]

Carlos Vives (Mitte) bei einem Konzert
  • 1986 - Carlos Vives - Por fuera y por dentro
  • 1987 - No podrás escapar de mí
  • 1989 - Al centro de la ciudad
  • 1991 - Escalona
  • 1992 - Escalona, Vol. II
  • 1993 - Clasicos de la Provincia
  • 1995 - La tierra del olvido
  • 1997 - Tengo fé
  • 1999 - El amor de mi tierra
  • 2001 - Déjame entrar
  • 2004 - El rock de mi pueblo
  • 2009 - Clasicos de la Provincia II
  • 2012 - Volví a Nacer (Casarme contigo)
  • 2013 - Corazón profundo
  • 2014 - Más corazón profundo