Cemani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ayam) Cemani
Cemani-Huhn
Cemani-Huhn
Herkunft Sumatra und Java über die Niederlande nach Deutschland
Jahr Anfang 21. Jh
Farbe Schwarz
Gewicht Hahn 2,0–2,5 kg

Henne 1,5–2,0 kg

Legeleistung pro Jahr 80
Eierschalenfarbe cremefarbig
Eiergewicht 45 g
Ringgröße Hahn 18 mm
Henne 16 mm
Liste von Hühnerrassen

Beim Ayam Cemani handelt es sich um eine Hühnerrasse aus Indonesien.

Etymologie[Bearbeiten]

'Ayam' bedeutet in der Landessprache Huhn und 'Cemani' bedeutet Schwarz in Javanisch.

Ursprung[Bearbeiten]

Ursprünglich verbreitet war das Huhn in Zentral- und Ostjava sowie auf Sumatra und Madura. In Europa wurde es erstmals in den 1920er Jahren durch die Beschreibung von niederländischen Einwanderern aus Indonesien bekannt. Seit 2003 ist es in den Niederlanden als Rasse anerkannt. Über die Niederlande wurde es auch in Belgien und Deutschland eingeführt.

Merkmale[Bearbeiten]

Das auffälligste Merkmal des Cemani ist die Tatsache, dass es komplett schwarz ist. Nicht nur das Gefieder, die Kopfattribute (Kamm und Kehllappen), sondern auch die Haut und auch das Fleisch. Durch seine langen Beine und scharfen Krallen gilt es als ein sehr bewegliches Huhn mit Kampfhuhneinschlag.

Der Hahn ist mittellang, schlank, aber in der Front ein wenig breiter werdend. Der Kamm ist ein Einfachkamm mit 4 bis 6 Zacken und sehr dickfleischig im Gewebe. Seine Fahne folgt nicht der Nackenlinie.

Die Henne gleicht dem Hahn in den meisten Punkten. Allerdings ist sie nicht ganz so aufgerichtet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ayam Cemani – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien