Liste von Hühnerrassen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgende Liste enthält sämtliche vom Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG) anerkannten Hühnerrassen. Sie wird ergänzt durch im Europäischen Verband für Geflügel-, Tauben-, Vogel-, Kaninchen- und Caviazucht (EE) anerkannte Rassen weiterer nationaler Zuchtverbände und werden entsprechend gekennzeichnet:

  • CSC – Český svaz chovatelů, tschechischer Zuchtverband
  • DFfR – Danmarks Fjekraeavlerforening for Raceavl, dänischer Zuchtverband
  • FIAV – Federazione Italiana Associazioni Avicole, italienischer Zuchtverband

Die in der Massentierhaltung zur Eier- und Fleischproduktion eingesetzten Hybridhühner sind keine Rassehühner. Hybridhühner werden aus reinerbigen Inzuchtlinien gekreuzt und eignen sich nicht zur Zucht.


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Liste von Hühnerrassen
Name Herkunft Gewicht Hahn
(in kg)
Gewicht Henne
(in kg)
Legeleistung
(pro Jahr)
Eiergewicht
(in g)
Aarschoter Huhn (EE) Belgien  ?  ?  ?  ?
Altenglischer Kämpfer (EE, BDRG) England 2,0–3,0 1,75–2,5 120 50
Altsteirer (EE, BDRG) Steiermark 2,5–3,0 2,0–2,25 180 55
Amerikanische Leghorn (EE) → Leghorn (BDRG)
Ameraucana (EE) USA  ?  ?  ?  ?
Amrock (EE, BDRG) USA 3,0–4,0 2,5–3,0 220 58
Ancona (EE) Italien 2,5–2,8 1,8–2,0 250–300 50
Andalusier (EE, BDRG) Spanien 2,5–3,0 2,0–2,5 160 58
Annaberger Haubenstrupphuhn (EE, BDRG) Erzgebirge 1,5 1,3 120 46
Appenzeller Barthuhn (EE, BDRG) Appenzell 2,0–2,3 1,6–1,8 150 55
Appenzeller Spitzhaube (EE, BDRG) Appenzell 1,5–1,8 1,2–1,5 150 55
Aquitaine (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Araucana (EE, BDRG) Chile 2,0–2,5 1,6–2,0 180 50
Ardenner (EE, BDRG) Belgien (bzw. Ardennen) 1,75–2,5 1,5–1,75 190 60
Ardenner Kaulhuhn (EE) Belgien (bzw. Ardennen)  ?  ?  ?  ?
Asil (EE, BDRG) Indien 2,0–2,5 1,5–2,0 70 40
Assendelfter Huhn (EE) Nordholland 1,5–1,7 1,2–1,3 180 50
Astürier (EE) Spanien  ?  ?  ?  ?
Augsburger (EE, BDRG) Augsburg 2,3–3,0 2,0–2,5 180 58
Australorp (EE, BDRG) Australien 3,0–3,5 2,0–2,5 200 55
Ayam Cemani, → Cemani (EE)
Barbezieux (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Barnevelder (EE, BDRG) Holland 3,0–3,5 2,5–2,75 180 60
Bergischer Kräher (EE, BDRG) Bergisches Land 3,0–3,5 2,0–2,5 180 56
Bergischer Schlotterkamm (EE, BDRG) Bergisches Land 2,0–2,75 1,75–2,25 150 55
Berry Huhn (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Bielefelder Kennhuhn (EE, BDRG) Bielefeld 3,0–4,0 2,5–3,25 230 60
Böhmerwaldhuhn,[1]Sumavanka (EE)
Bohus-Dal Schwarzhuhn Schweden 2,0 1,5 140 48
Bourbonnaise (EE) Frankreich 3,5 2,5 200 65
Bourbourg (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Brabançonne (EE), → Brabanter Bauernhuhn (BDRG)
Brabanter (EE, BDRG) Holland 1,9–2,5 1,5–2,0 140 52
Brabanter Bauernhuhn (BDRG) (=Brabançonne (EE)) Holland 2,0–2,5 1,5–2,0 168 70
Brahma (EE, BDRG) Asien / Amerika 3,5–5,0 3,0–4,5 140 53
Brakel (EE, BDRG) Belgien 2,0–2,75 1,75–2,25 180 55
Breda (BDRG) (=Kraaikop (EE)) Holland 2,0–2,5 1,5–2,0 160 55
Bresse-Gauloise (EE), → Bressehuhn Bresse 2,5–3,0 2,0–2,5  ? 60
Brügger Kämpfer (BDRG) Flandern 4,5–5,5 3,5–4,0 120 55
Buckeye (EE) USA, GB 4,1 3,0 150–200  ?
Campiner (EE) Belgien (?)  ?  ?  ?  ?
Caumont (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Cemani (BDRG, EE) Sumatra 2,0–2,5 1,5–2,0 80 45
Chaamse Huhn (EE) Niederlande  ?  ?  ?  ?
Challans Huhn (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Chantecler (EE) Kanada  ?  ?  ?  ?
Charollaise (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Chu Shamo-Kämpfer (EE) Japan  ?  ?  ?  ?
Cochin (BDRG) Südchina 3,5–5,5 3,0–4,5 80 53
Contres (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Cotentine (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Coucou de Rennes (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Crèvecoeur (EE) = Crève-Cœur (BDRG) Frankreich 2,5–3,5 2,0–3,0 150 55
Croad-Langschan (BDRG, EE) China 3,75–4,25 3,0–3,5 200 58
Cubalaya (BDRG,EE) Kuba 2,0–2,5 1,5–2,0 80 50
Dänisches Landhuhn (EE, BDRG) Dänemark 2,0–2,5 1,75–2,0 180 55
Dänisches Lutterhuhn (EE) Dänemark  ?  ?  ?  ?
Delaware (EE) Italien  ?  ?  ?  ?
Denizli-Kräher (BDRG, EE) Vorderasien 2,5–3,0 2,0–2,5 170 55
Deutsches Lachshuhn (BDRG) (=Deutsche Faverolles (EE)) Deutschland 3,0–4,0 2,5–3,25 160 55
Deutsches Langschan (BDRG, EE) Nordchina 3,0–4,5 2,5–3,5 180 55
Deutsches Reichshuhn (BDRG, EE) Deutschland 2,5–3,5 2,0–2,5 180 55
Deutscher Sperber (BDRG, EE) Rheinland 2,5–3,0 2,0–2,5 180 60
Dominikaner (BDRG, EE) Amerika 2,0–2,5 1,75–2,25 170 53
Dorking (BDRG, EE) England 3,5–4,5 2,5–3,5 140 55
Drenter Huhn (EE) Niederlande  ?  ?  ?  ?
Dresdner (BDRG, EE) Dresden 2,75–3,0 2,0–2,25 180 55
Englische Leghorn (EE) Großbritannien  ?  ?  ?  ?
Elsässer Huhn (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Empordanesa (BDRG) Katalonien 2,4–3,0 1,7–2,3 190 60
Eulenbarthuhn (BDRG) Niederlande 2,2–2,5 1,6–1,8 150 30
Französische Faverolles (BDRG) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Friesenhuhn (BDRG) Friesland 1,5–1,6 1,2–1,3 160 52
Gatinaise (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Gauloise (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Gournay (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Großer Nordfranzösischer Kämpfer (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Hamburger (BDRG) Deutschland 1,5–2,5 1,0–2,0 160 50
Holländer Haubenhuhn (BDRG) Holland 2,0–2,5 1,5–2,0 140 45
Houdan (BDRG) Frankreich 2,5–3,5 2,0–3,0 160 53
Indischer Kämpfer (BDRG) England 3,5–4,5 2,0–3,0 80 50
Italiener (BDRG) Italien 2,25–3,0 1,75–2,5 200 56
Jersey Giant (BDRG) USA 4,5–5,5 3,6–4,5 180 60
Kastilianer (BDRG) Spanien 2,0–2,5 1,75–2,0 170 56
Kaulhuhn (BDRG) Nordwesteuropa 2,0–2,5 1,5–2,0 150 53
Koeyoshi (BDRG) Japan 4,0–4,5 3,0–3,75 80 45
Kraienkopp (BDRG) Holland 2,5–3,0 1,75–2,5 200 55
Krüper (BDRG) Deutschland 1,75–2,25 1,5–2,0 180 50
La Flèche (BDRG) Frankreich 3,0–3,5 2,5–3,0 180 60
Lakenfelder Huhn (BDRG) Deutschland 1,75–2,25 1,5–2,0 160 50
Lamona (EE, FIAV) Italien  ?  ?  ?  ?
Legbar (EE, DFfR) Dänemark  ?  ?  ?  ?
Leghorn (BDRG) USA 2,0–2,7 1,7–2,2 200 55
Livorno (EE, FIAV) Italien  ?  ?  ?  ?
Lütticher Kämpfer (BDRG) Belgien 4,0–5,0 3,5–4,0 130 55
Lyoner (EE, FIAV) Italien  ?  ?  ?  ?
Madras (BDRG) Madras 3,0–3,5 2,5–3,0 40 50
Malaie (BDRG) Indien 3,5–4,5 2,5–3,5 100 50
Mantes (EE) Frankreich  ?  ?  ?  ?
Marans (BDRG) Frankreich 3,5–4,0 2,5–3,0 170 65
Mechelner (BDRG) Belgien 4,0–5,0 3,0–4,0 160 58
Minorka (BDRG) Spanien 2,5–3,5 2,25–3,0 170 65
Moderner Englischer Kämpfer (BDRG) England 2,0–3,0 1,75–2,5 90 50
Nackthalshuhn (BDRG) Europa 2,5–3,0 2,0–2,5 180 55
New Hampshire (BDRG) USA 3,0–3,5 2,0–2,25 220 55
Niederrheiner (BDRG) Deutschland 3,5–4,0 2,5–3,0 200 55
Nordholländisches Huhn (EE) Niederlande  ?  ?  ?  ?
Norwegisches Jaerhuhn (BDRG) Norwegen 1,75–2,0 1,5–1,75 160 50
Onagadori (BDRG) Japan 1,8 1,35 100 40
Oravaer Huhn (EE, CSC) Slowakei  ?  ?  ?  ?
Orloff (BDRG) Russland 3,0–3,5 2,25–2,75 160 53
Orpington (BDRG) England 3,0–4,0 2,5–3,5 180 53
Ostfriesische Möwe (BDRG) Deutschland 2,25–3,0 1,75–2,5 170 55
Paduaner (BDRG) Italien 2,0–2,5 1,5–2,0 120 48
Penedesenca (BDRG) Spanien 2,0–2,7 1,7–2,0  ? 60
Pfälzer Kampfhuhn (BDRG) Deutschland 2,0–2,5 1,75–2,0  ? 50
Phönix (BDRG) Deutschland 2,0–2,5 1,5–2,0 160 45
Plymouth Rock (BDRG) USA 3,0–3,5 2,5–3,0 180 55
Polnischer Grünfüssler (EE, CSC) Polen  ?  ?  ?  ?
Polverara (EE, FIAV) Italien  ?  ?  ?  ?
Posawien-Haubenhuhn Kroatien 3,4–4,5 2,2–3,5 160 60
Prat (BDRG) Spanien 3,5 2,5 170 55
Ramelsloher (BDRG) Ramelsloh 2,5–3,0 2,0–2,5 170 56
Redcaps (BDRG) England 2,5–3,0 2,0–2,5 200 55
Rheinländer (BDRG) Deutschland 2,0–2,75 1,75–2,5 180 55
Rhode Island Red, → Rhodeländer (BDRG)
Rhodeländer (BDRG) USA 3,0–4,0 2,4–3,0 180 58
Sachsenhuhn (BDRG) Deutschland 2,5–3,0 2,0–2,5 180 55
Satsumadori (BDRG) Japan 3,0–3,5 2,2–2,7 100 45
Schwedisches Schwarzhuhn (EE) Schweden  ?  ?  ?  ?
Schweizerhuhn (EE) Schweiz 2,8–3,5 2,4–2,8 200 55
Seidenhuhn (BDRG) Ostasien 1,4–1,7 1,1–1,4 80 40
Shamo (BDRG) Thailand 4,0+ 3,0+ 80 55
Sizilianer (EE, FIAV) Italien  ?  ?  ?  ?
Somberer Haubenhuhn (EE) Kroatien  ?  ?  ?  ?
Spanier (BDRG) Spanien 2,5–3,0 2,0–2,5 170 50
Strupphuhn (BDRG) Asien 3,0–3,5 2,0–2,5 130 60
Sulmtaler (BDRG) Steiermark 3,0–4,0 2,5–3,5 180 55
Sultanhuhn (BDRG) Russland 1,5–2,0 1,0–1,5 70 45
Sumatra (BDRG) Sumatra 2,0–2,5 1,75–2,25 130 53
Sumavanka (EE, CSC) Tschechien 2,9-3,6[1] 2,4-3,1[1] 180[1] 58[1]
Sundanesischer Kämpfer (BDRG) Indonesien 2,5–3,0 2,0–2,5 120 45
Sundheimer (BDRG) Sundheim 3,0–3,5 2,0–2,5 220 55
Sussex (BDRG) Südengland 3,0–4,0 2,5–3,0 180 55
Thüringer Barthuhn (BDRG) Thüringen 2,0–2,5 1,5–2,0 160 53
Tomaru (BDRG) Japan 2,5–3,5 2,0–2,8  ? 50
Tschechisches Huhn (EE, CSC) Tschechien 2,3-2,8[2] 2,0-2,5[2] 150-190[2] 55-60[2]
Totenko (BDRG) Japan 1,8–2,3 1,3–1,8  ? 40
Tuzo (BDRG) Japan 1,2 1,0 70 35
Valdarno (EE, FIAV) Italien  ?  ?  ?  ?
Vierländer Landhuhn Deutschland  ?  ?  ?  ?
Vogtländer (BDRG) Vogtland 2,0–2,5 1,75–2,25 150 55
Vorwerkhuhn (BDRG) Hamburg 2,5–3,0 2,0–2,5 170 55
Welsumer (BDRG) Holland 3,0–3,5 2,0–2,5 160 65
Westfälischer Totleger (BDRG) Deutschland 2,0–2,5 1,5–2,0 180 53
Wyandotte (BDRG) USA 3,4–3,8 2,5–3,0 180 55
Yakidos (BDRG) Asien 2,1–2,6 1,7-2,1 80 50
Yamato Gunkei (BDRG) Japan 1,8–2,5 1,5–2,0 80 35
Yokohama (BDRG) Deutschland 2,0–2,5 1,3–1,8 80 40

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Walter Schwarz, Armin Six: Der große Geflügelstandard in Farbe. 7., überarbeitete und ergänzte Auflage. 1. Band: Hühner, Truthühner, Perlhühner. Oertel + Spörer, Reutlingen 2004, ISBN 3-88627-511-6

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Böhmerwaldhuhn. In: Tschechische Hühner. Abgerufen am 20. Dezember 2013.
  2. a b c d Tschechische Goldsprenkelhuhn. In: Tschechische Hühner. Abgerufen am 20. Dezember 2013.