Chamudi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Namen von Chamudi
Eigenname
Hiero Ca1.svg
x n
d
M17 M17
Hiero Ca2.svg
Chamudi
Ḫ(3)mwdj[1]
Königspapyrus Turin
xA A m Z7 d
y
T14

Chamudi
Ḫ3mwdj
Griechisch
bei Manetho (Josephus)
bei Manetho (Africanus)

Assis
Archles

Chamudi war als altägyptischer König (Pharao) der Hyksos-Zeit der letzte Herrscher der 15. Dynastie und regierte von um 1549 v. Chr. bis um 1539/35 v. Chr. (nach Franke: 1534–1522 v. Chr.).

Weitere Namen[Bearbeiten]

  • Chamudi (Eigenname, gebräuchliche Lesung) (Königspapyrus Turin 11.6)
  • Chalmudi (Eigenname, wahrscheinlich richtige Lesart)
  • Assis (Name nach Manetho Josephus)
  • Archles (Name nach Manetho Africanus)

Belege[Bearbeiten]

Der Herrschername ist nur von dem Turiner Königspapyrus bekannt. Es gibt bisher keine zeitgenössischen Objekte, die ihm zugerechnet werden können. Bei Manetho erscheint als letzter (nach Eusebius) oder vorletzter Herrscher der Hyksos ein gewisser Archles, der eventuell mit Chamudi identisch ist. Diese Gleichsetzung ist jedoch nicht sicher. Kim Ryholt ordnet Chamudi den Thronnamen Hetepibre zu, der nur auf Skarabäen bezeugt ist.[2] Archles soll nach Manetho über 49 oder 30 Jahre regiert haben. Wolfgang Helck und Jürgen von Beckerath geben Chamudi knapp 10 Jahre Regentschaft. Nach einer Notiz auf dem mathematischen Papyrus Rhind werden im Jahr 11 Sile und Heliopolis von Ahmose erobert, dem thebanischen Herrscher. Es ist unsicher, ob sich das angegebene Jahr auf Chamudi oder Ahmose bezieht.

Bedeutsam für die chronologische Datierung ist der Fund einer Lanzenspitze, die als Beute aus Auaris nach Theben gelangte: eine Inschrift erlaubt die Gleichsetzung der Jahre 11/12 des Chamudi mit dem Jahr 18/19 des Ahmose.

Literatur[Bearbeiten]

  • Darrell D. Baker: The Encyclopedia of the Egyptian Pharaohs. Volume I: Predynastic to the Twentieth Dynasty (3300-1069 BC). Bannerstone Press, London 2008, ISBN 978-1-905299-37-9, S. 174-175.
  • Jürgen von Beckerath: Untersuchungen zur politischen Geschichte der zweiten Zwischenzeit in Ägypten. Glückstadt 1964, S. 131–33, 276.
  • K. S. B. Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period (= Carsten Niebuhr Institute Publications. Bd. 20). Museum Tusculanum Press, Copenhagen 1997, ISBN 87-7289-421-0, S. 121, 129, 387–388, File 15/6.
  • Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen. Albatros, Düsseldorf 2002, ISBN 3-491-96053-3, S. 97-98.
  • Thomas Schneider: The Relative Chronology of the Middle Kingdom and the Hyksos Period (Dyns. 12–17). In: Erik Hornung, Rolf Krauss, David A. Warburton (Hrsg.): Ancient Egyptian Chronology (= Handbook of Oriental studies. Section One. The Near and Middle East. Band 83). Brill, Leiden/Boston 2006, ISBN 978-90-04-11385-5, S. 168–196.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flinders Petrie: Scarabs and Cylinders with Names. Tafel 19.
  2. K. Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period. S. 387.


Vorgänger Amt Nachfolger
Apopi I. Pharao von Ägypten
15. Dynastie (Ende)
Ahmose I.