Charles Émile Blanchard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles Émile Blanchard.

Charles Émile Blanchard (* 7. März 1816, 1819 oder 1820 in Paris; † 11. Februar oder 12. Februar 1900 ebenda) war ein französischer Zoologe und Entomologe.

Sein Vater war Künstler und Naturhistoriker, wodurch Blanchard sehr früh mit der Natur in wissenschaftlichen Kontakt kam. Im Alter von 14 Jahren gewährte ihm Victor Audouin (1797–1841) Zugang zu seinem Labor am Muséum national d'histoire naturelle.

Von 1844 bis 1847[1] begleitete Henri Milne Edwards (1800–1885) und Jean Louis Armand de Quatrefages de Breau (1810–1892) auf eine Meeresbiologie-Expedition nach Italien und Sizilien.

Am 10 Februar 1862 wurde Blanchard Mitglied der section d'anatomie et zoologie der Académie des sciences, 1883 war er Präsident der Academie.[2]

Lebensdaten[Bearbeiten]

Über die Geburts- und Sterbedaten Blanchards bestehen verschiedene Angaben. Während viele Quellen vom 7. März 1819 und dem 11. Februar 1900 sprechen,[2] geben andere Quellen das Todesdatum mit den 12. Februar 1900 an.[1] In einem Nachruf in der Zeitschrift Nature wird sein Tod zwar mit dem 11. Februar 1900 angegeben, allerdings wird ihm ein Alter von 84 Jahren attestiert.[3]

Werke[Bearbeiten]

  • Histoire naturelle des insectes orthoptères, neuroptères, etc. (1840)
  • Histoire des insectes (1845)
  • L'organisation du règne animal (38 Aufsätze, 1851–1864)
  • Zoologie agricole (1854–1856) Diese Arbeit ist bemerkenswert, da sie sehr präzise die Schädlinge darstellt. Das Werk wurde durch seinen Vater bebildert.
  • Preuve de la formation récente de la Méditerranee, (in Comptes rendus des Sciences, 1881)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Winkler-Prins': Geïllustreerde Encyclopaedie, Derde Druk, Uitgevers-Maatschappy „Elsevier“, Amsterdam 1906. Band 3, S.561
  2. a b In memoriam Les Membres de l'Académie des sciences depuis sa création (en 1666). Académie des sciences, abgerufen am 4. September 2010.
  3. R. L.: Professor Émile Blanchard. In: Nature. 61./1900., 1585 (15 March 1900), S. 473 (PDF-Datei; 0,1 MB).