Chengjiang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Kreis in der chinesischen Provinz Yunnan. Für die Großgemeinde Chengjiang (澄江镇) im Kreis Jiangyin der chinesischen Provinz Jiangsu, siehe Chengjiang (Jiangyin); für die Großgemeinde Chengjiang (澄江镇) im Stadtbezirk Beibei der regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing, siehe Chengjiang (Beibei); für die Großgemeinde Chengjiang (澄江镇) im Kreis Shixing der Provinz Guangdong, siehe Chengjiang (Shixing).

Chengjiang (chinesisch 澂江县Pinyin Chéngjiāng Xiàn), manchmal auch mit den Schriftzeichen 澄江县 geschrieben, ist ein Kreis im Osten der chinesischen Provinz Yunnan. Er gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Yuxi und liegt nördlich des Fuxian-Sees. 1999 zählte er 146.293 Einwohner.[1]

Chengjiang-Fauna[Bearbeiten]

Chengjiang ist Fundort einer fossilen Fauna, der Chengjiang-Faunengemeinschaft (澄江动物群Chéngjiāng dòngwùqún), die im Schiefer des Maotian Shan (帽天山) entdeckt wurde. Die Fundstätte wurde 2012 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen.[2]

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus sechs Großgemeinden zusammen. Diese sind:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html
  2. UNESCO World Heritage Centre: Chengjiang Fossil Site

24.650555555556102.935Koordinaten: 24° 39′ N, 102° 56′ O