Chief Minister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Chief Minister (dt. Chefminister) ist in einem föderalen Staat der Regierungschef eines Bundesstaates oder einer Provinz, vor allem in Gebieten des ehemaligen britischen Empire oder in britischen Überseegebieten mit Selbstverwaltung. Es ist auch die englischsprachige Bezeichnung für die Regierungschefs derjenigen Teilstaaten Malaysias, die keine Monarchie sind. Seit 2004 in der Isle of Man und Guernsey, seit 2005 Jersey besitzen auch die Kronbesitztümer einen Chief Minister.

Chief Minister waren auch die Regierungschefs der ehemaligen südafrikanischen und südwestafrikanischen Homelands.