Regierungschef

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Regierungschef ist der Leiter der Regierung eines Staates (zum Beispiel National- oder Gliedstaat). Meist setzt er einen Großteil der politischen Richtungsentscheidungen um.

Die genauen innenpolitischen Befugnisse des Regierungschefs variieren in allen Regierungssystemen und sind in den Verfassungen der jeweiligen Länder festgelegt. Im Bereich der internationalen Beziehungen ist der Regierungschef in der Regel vollumfänglich bevollmächtigter Vertreter seines Landes.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]