Christian Ehler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Ehler.

Jan Christian Ehler (* 17. August 1963 in München) ist ein deutscher Politiker (CDU). Seit 2004 ist er Abgeordneter im Europäischen Parlament.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1984 am Staatlichen Landschulheim Marquartstein absolvierte Ehler ab 1986 ein Studium der Journalistik, der Politologie und der Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der American-University Washington, D.C.. In der Zeit von 1990 bis 1991 war er Assistent der Geschäftsleitung der ddp/ADN. Nach einer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München erfolgte 1993 seine Promotion zum Dr. rer. pol. an der LMU München mit der Arbeit „Die U.S.-Handelspolitik in den Reagan-Jahren - das reaktive Interaktionsmuster zwischen Präsident und Kongress“.

Von 1992 bis 1997 war Ehler für die Aigner Unternehmensgruppe, zuletzt als Geschäftsführer, tätig. Von 1998 bis 2000 war er Geschäftsführer der Projektgesellschaft Bahnerprobungs- und Technologiezentrum Berlin/ Brandenburg GmbH. Von 2000 bis 2010 war er Geschäftsführer des co:bios Technologiezentrums (vormals Biotech GmbH - BioTechnologieZentrum Hennigsdorf). 2006 war er Initiator[1] und Gründungsmitglied[2] der German European Security Association, deren Vorsitzender er bis Mitte 2013 war.[3]

Christian Ehler ist verheiratet und hat drei Kinder.

Partei[Bearbeiten]

Seit Dezember 2001 gehört er dem CDU-Kreisvorstand Oberhavel und seit Mai 2003 auch dem CDU-Landesvorstand von Brandenburg an. Von November 2000 bis Oktober 2010 war Ehler Landesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Brandenburg. Von Oktober 2003 bis November 2007 war er zudem auch stellvertretender Bundesvorsitzender der MIT. Als Landesschatzmeister der CDU Brandenburg gehört er dem Präsidium des Landesvorstands an.

Abgeordneter[Bearbeiten]

Von 1999 bis 2004 gehörte er dem Landtag von Brandenburg an. Hier war er wirtschafts- und technologiepolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Ehler ist seit 2004 Mitglied des Europäischen Parlaments und gehörte von 2007 - 2012 dem Vorstand der EVP-Fraktion an. Von 2003-2007 war er Vorstandsmitglied der SME Union Brüssel. Er war einer der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament (von 2006 - 2012).[4]

Seit der Europawahl 2009 (7. Legislaturperiode) ist Ehler Vorsitzender der Delegation für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten. Ehler ist Mitglied in der Konferenz der Delegationsvorsitzenden. Er ist ordentliches Mitglied im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie und im Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung. Seit 2010 ist Ehler Vorsitzender des überparteilichen Vorbereitungsgremiums für das Forschungsrahmenprogramm. Ehler ist einer von zwei Berichterstattern für das neue Forschungsrahmenprogramm "Horizont 2020", bei dem es sich um das größte Forschungs- und Innovationsprogramm der Welt handelt.

Als Vorsitzender der Delegation für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten im Europäischen Parlament ist Ehler zugleich gemeinsam mit Mario Diaz-Balart (Mitglied des US-Repräsentantenhauses) Vorsitzender des Transatlantic Legislators' Dialogue (TLD, deutsch: Transatlantischer Gesetzgeberdialog). Zudem ist Ehler zusammen mit dem Vorsitzenden des EP-Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Elmar Brok, (CDU) als Co-Vorsitzender des TLD Lenkungsausschuss (TLD Steering Committee). In Zusammenarbeit mit der Delegation für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten, dem US-Kongress sowie der Konferenz der Ausschussvorsitzenden im Europaparlament koordiniert der Lenkungsausschuss die transatlantischen Kontakte.

Die interparlamentarische Beziehung zwischen der EU und den USA geht bis in das Jahr 1972 zurück und befasst sich mit verschiedensten Themen in den Bereichen Außen- und Handelspolitik, Wirtschafts- und Finanzpolitik, Energie und Klimaschutz sowie bürgerliche Freiheiten. Delegationen des Kongresses und des Europaparlamentes treffen sich mehrmals jährlich und halten regelmäßige Telefonkonferenzen zu aktuellen Themen (im Moment u.a. zu den Verhandlungen über ein EU-US Freihandelsabkommen).

Christian Ehler wurde 2014 als Abgeordneter des Europäischen Parlamentes wiedergewählt.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christian Ehler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. German European Security Association (GESA) auf erikamann.com, abgerufen am 11. September 2012
  2. Satzung der German European Security Association e. V. (GESA), PDF, 45 kB, abgerufen am 11. September 2012
  3. Organisation auf gesa-network.de, abgerufen am 11. September 2012
  4. www.cdu-csu-ep.de
  5. Website des Europäischen Parlaments