Christian Feest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Christian F. Feest)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian F. Feest (* 20. Juli 1945 in Broumov, Tschechoslowakei) ist ein österreichischer Ethnologe.

Biografie[Bearbeiten]

Christian Feest studierte an der Universität Wien und promovierte dort im Jahre 1969 über das Thema „Virginia Algonkin 1570-1703. Ethnohistorie und historische Ethnographie“ (die Arbeit ist nur maschinenschriftlich vorhanden). Er habilitierte sich im Jahre 1980 an der Universität Wien mit einer Arbeit über „Trinken und Trunkenheit im indianischen Nordamerika. Zur Frage der sozialen und kulturellen Aspekte des Alkoholgenusses“. Vor diesem Hintergrund wurde er bald zu einem führenden Kenner der nordamerikanischen Indianer.

Seit 1987 ist er Herausgeber des Review of Native American Studies. Er arbeitete zunächst als Mitarbeiter am Museum für Völkerkunde in Wien, wurde dann Professor für Völkerkunde Nordamerikas an der Universität Frankfurt am Main. Von 2004 bis 2010 leitete er das Museum für Völkerkunde in Wien und lehrte an der Universität Wien. Christian Feest hat zwei Brüder, Johannes Feest und Gerhard Gleich.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

als Autor
als Herausgeber
  • Indian Times. Nachrichten aus dem roten Amerika. Selbstverlag, Altenstadt 2002, ISBN 3-00-009869-0 (Katalog zur gleichnamigen Ausstellung 9. November 2002 bis 31. August 2003 Museum der Weltkulturen Frankfurt/M.).
  • Kulturen der nordamerikanischen Indianer. Könemann, Köln 2000, ISBN 3-8290-0500-8 (zusammen mit Cora Bender).
  • Technologie und Ergologie in der Völkerkunde, Bd. 1. 4., gänzlich überarbeitete Aufl. Reimer, Berlin 1999 (zusammen mit Alfred Janata).

Weblinks[Bearbeiten]