Cité de l’espace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

43.5869166666671.4932777777778Koordinaten: 43° 35′ 13″ N, 1° 29′ 36″ O

Das 55 Meter hohe Modell der Ariane 5

Die Cité de l’espace, auf deutsch etwa „Weltallstadt“, ist ein Themenpark in der südfranzösischen Stadt Toulouse, der europäischen Hauptstadt der Luftfahrt und Raumfahrt.

Die Cité de l’espace ist eine wichtige Sehenswürdigkeit von Toulouse und wurde 1997 eröffnet. Sie ist eine Mischung aus Themenpark und Erlebnispark. Es wird viel Wissenswertes über das Sonnensystem, Satelliten bis zur jüngsten Weltraumstation dargestellt und zum Teil zum Ausprobieren angeboten.

Attraktionen[Bearbeiten]

Schon von weitem sieht man den genauen Nachbau der Ariane 5, der wie die echte Rakete 55 Meter hoch ist. Die Ariane überragt den auf 3,5 Hektar angelegten Park mit 2000 m² Ausstellungsfläche.

Im Hauptausstellungsgebäude ist die Entwicklung der Weltraumeroberung zu entdecken und die Fortschritte der Forschung nachzuvollziehen. Interaktive Systeme stellen plastisch dar, wie Satelliten gebaut und ausgesetzt werden, wie die Wettervorhersage funktioniert, wie die Telekommunikation das Leben erleichtert und die Pioniere all dieser Bereiche ihre Erfindungen gemacht haben. Modelle von Mir-Modulen zeigen bis ins Detail das Alltagsleben der Astronauten.

Ein IMAX-Kino mit einem von den Astronauten der ISS gedrehten Film, ein Planetarium sowie eine Welthalbkugel, in der man dank einer dreidimensionalen Videoprojektion in die Vergangenheit reist und die Entwicklung der Erde vom Urknall bis zur Gegenwart verfolgen kann, gehören zu den Hauptattraktionen.

Die Cité de l’espace wurde von der der Stadt Toulouse in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsministerium, dem Kulturministerium, der französischen Raumfahrtagentur CNES, EADS, ASTRIUM und vielen anderen realisiert.

Weblinks[Bearbeiten]