Clown Ferdinand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clown Ferdinand (rechts) mit dem „Zauberpeter“ (Peter Kersten) im alten Friedrichstadt-Palast

Clown Ferdinand war eine Kunstfigur, die durch den tschechischen Schauspieler Jiří Vršťala verkörpert wurde. Clown Ferdinand, 1966 auch als Buch erschienen, war der Beginn der Zusammenarbeit des Autors Ota Hofman mit dem Regisseur Jindřich Polák.

Geschichte[Bearbeiten]

Vršťala hatte die Figur zusammen mit Jindřich Polák erfunden. Der beliebte Clown produzierte Filme und Schallplatten und trat auf Bühnen auf. Seine Kinderrevuen im alten Friedrichstadt-Palast in Berlin waren stets ausverkauft. Hier begann auch Peter Kersten als „Zauberpeter“ an der Seite von Clown Ferdinand seine Karriere.

Clown Ferdinand wurde ursprünglich 1956 für eine Serie des DDR-Fernsehens erfunden; 1963 wurde ein Spielfilm produziert. In den 1970er und 1980er Jahren entstanden weitere Filme für das Fernsehen der DDR ohne die Mithilfe von Jindřich Polák. Einige dieser Produktionen liefen auch im westdeutschen WDR.

Die Markenzeichen des Clowns Ferdinand sind seine große Sonnenblume auf der linken Mantelseite und sein selbstgebauter Wohnwagen - neben seiner clownstypischen hohen und kahlen Stirn, den feuerroten aufragenden Haaren, dem schwarz-weiß bemalten Gesicht, der roten runden Gumminase, dem buntkarierten Mantel, dem rot-gelb-quergestreiften T-Shirt, der weiten Hose, den riesigen tiefen Manteltaschen und dem noch riesigeren Taschentuch.

Clown Ferdinand verbindet Märchen- und Phantasiemotive die im Alltag der Kinder aktiv auftreten. Mit seinem Wohnwagen zieht er, begleitet von Papagei Robert, durch die Welt und lernt diese kennen. Aufgrund seiner Tollpatschigkeit richtet er dabei meistens ein großes Chaos an. Einmal fliegt er sogar mit einer Rakete ins Weltall.

Filme[Bearbeiten]

Filme:

  • Sest estras Klaunem Ferdinandem (5-teilige Fernsehserie des Tschechoslowakischen Fernsehens ČST, 1956/57)
  • Clown Ferdinand im Zauberland (Bühnenstück, Friedrichstadt-Palast Berlin, DDR, 1957)
  • Clown Ferdinand geht durch die Stadt (DFF, DDR/ČST, ČSSR, 1959) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinand fährt zum Deutschen Fernsehfunk (DFF/ČST, 1960) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinand bäckt eine Torte (DFF, 1959) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinand fährt ans Meer (DFF/ČST, 1959) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinand räumt auf (DFF, 1959) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinand will schlafen (DFF, 1963) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinand und die Chemie (DFF, 1963) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinand und die Rakete (Klaun Ferdinand a raketa) (ČST, 1963) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinand und der Koffer (DFF, 1963) - Regie: Jindřich Polák
  • Clown Ferdinands wundersame Abenteuer (DDR, 1964) - Kompilationsfilm aus Clown Ferdinand und der Koffer", "Clown Ferdinand und die Chemie" und "Clown Ferdinand fährt zum Deutschen Fernsehfunk für die Kinos der DDR
  • Der verschwundene Drachen (DDR/ČSSR, 1964) - Kompilationsfilm aus Clown Ferdinand geht durch die Stadt" und "Mit Clown Ferdinand am Meer
  • Clown Ferdinand und die Prinzessin Schmutzfink (DFF, 1967) - Regie: Jindřich Polák
  • Der Weihnachtsmann heißt Willi (DEFA, DDR, 1969) - Regie: Ingrid Reschke
  • Clown Ferdinand (13-teilige pantomimische Fernsehserie des Fernsehens der DDR, 1973/74 von Hans-Jürgen Stock):
    • Ferdinand und das Hotel (ESD 25.12.73) – Regie: Trutz Meinl
    • Ferdinand und das Schloßgespenst (ESD 27.12.73) – Regie: Trutz Meinl
    • Ferdinand und der Fußball (ESD 28.12.73) – Regie: Trutz Meinl
    • Ferdinand und die wilden Tiere (ESD 01.01.74) – Regie: Werner Kreiseler
    • Ferdinand und das Fahrrad (ESD 06.01.74) – Regie: Werner Kreiseler
    • Ferdinand und die Geisterbahn (ESD 13.01.74) – Regie: Werner Kreiseler
    • Ferdinand und die Winterfreuden (ESD 20.01.74) – Regie: Werner Kreiseler
    • Ferdinand und der Briefkasten (ESD 21.12.74) – Regie: Trutz Meinl
    • Ferdinand und die Ferien (ESD 28.12.74) – Regie: Trutz Meinl
    • Ferdinand und die Indianer (ESD 30.12.74) – Regie: Trutz Meinl
    • Ferdinand und der Sportplatz (ESD 02.01.75) – Regie: Trutz Meinl
    • Ferdinand und das Wochenende (ESD 03.01.75) – Regie: Werner Kreiseler
    • Ferdinand und die Schule (ESD 04.01.75) – Regie: Trutz Meinl
  • Clown Ferdinand - was nun? (Fernsehen der DDR, 1978) - Regie: Wolfgang E. Struck
  • Clown Ferdinand rettet die Sonne (Fernsehen der DDR, 1979) - Regie: Volkmar Neumann
  • Clown Ferdinand wird Vater (Fernsehen der DDR, 1980) - Regie: Volkmar Neumann
  • Clown Ferdinand sucht den Regenbogen (Fernsehen der DDR, 1981) - Regie: Volkmar Neumann
  • Ferdinand im Reich der Töne (Fernsehen der DDR, 1983) - Regie: Detlef-Elken Kruber

Weblinks[Bearbeiten]