Cold Fever

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Cold Fever
Originaltitel Á köldum klaka
Produktionsland USA, Japan, Island, Dänemark, Deutschland
Originalsprache Englisch, Japanisch, Isländisch, Deutsch
Erscheinungsjahr 1995
Länge 85 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Friðrik Þór Friðriksson
Drehbuch Jim Stark
Produktion Jim Stark
Musik Hilmar Örn Hilmarsson
Kamera Ari Kristinsson
Schnitt Steingrímur Karlsson
Besetzung

Cold Fever ist ein Film des isländischen Regisseurs Friðrik Þór Friðriksson von 1995. Der Originaltitel Á köldum klaka heißt übersetzt Auf kaltem Eis.

Ein junger Japaner reist nach Island, um den dort verstorbenen Eltern in einer Zeremonie nach alter japanischer Tradition die letzte Ehre zu erweisen. Dabei begegnet er den verschiedensten Menschen, Einheimischen und Touristen. Im Kontrast dazu steht jedoch immer die eisige und seltsam fremd wirkende Landschaft, und so kann man die Wirkung an einigen Stellen fast als surrealistisch bezeichnen. Der Film endet mit der Auffindung des Platzes, an dem die Eltern starben, und der Vollziehung der Zeremonie für die Toten.

Die Musik zu dem Film stammt von Hilmar Örn Hilmarsson. Der Anfang des Films spielt in Tokio und wurde im Seitenverhältnis 1,66:1 aufgenommen. Als das Flugzeug mit der Hauptperson Island erreicht wird das Bild breiter zum Seitenverhältnis 2,35:1.

Festivalauszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film wurde beim Edinburgh International Film Festival 1995 mit dem Channel 4 Director's Award, beim Festróia Tróia International Film Festival 1996 mit dem Golden Dolphin und beim Seattle International Film Festival 1996 mit dem Golden Space Needle Award für die Hauptdarstellerin Lili Taylor ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]