Colin Cunningham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colin Cunningham (2012)

Colin Cunningham (* 20. August 1966 in Los Angeles, Kalifornien als Colin Alexander Cunningham) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Colin Cunningham wuchs zusammen mit einer Schwester und einem Bruder in Los Angeles auf. Durch einen Freund kam er ans Theater und sammelte dort erste Erfahrungen als Schauspieler auf der Bühne. 1993 verließ er seine Geburtsstadt und ging nach Kanada, wo er in Vancouver eine professionelle Filmschule besuchte.

Als ausgebildeter Schauspieler verkörperte Cunningham in der Science-Fiction-Serie Stargate – Kommando SG-1 in 15 Episoden die Rolle des Major Paul Davis. In der kanadischen Serie Da Vinci’s Inquest sowie in dessen Fortsetzung von 2006 spielte er den Polizisten Brian Curtis. Weitere Serien, in denen er zu sehen war, sind Flashpoint – Das Spezialkommando, The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben und 2011 in Steven Spielbergs neuer Produktion Falling Skies.

Filmisch war er bereits 2000 als Klongegner Tripp in The 6th Day zu sehen. 2005 trat er in Elektra als einer der Killer auf. 2007 erstellte er einen eigenen 20-minütigen Kurzfilm namens Centigrade, bei welchem er sowohl Regie führte als auch die Hauptrolle spielte. Cunningham lebt heute im kanadischen Vancouver, British Columbia.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]