Concelho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Concelho ist die zweite Stufe der Administrativen Gliederung Portugals. Während die Freguesia als kleinste Verwaltungseinheit in Portugal in etwa der Gemeinde in Deutschland entspricht, ist der Concelho dem deutschen Kreis bzw. der Stadt vergleichbar. Der Begriff wird auch in der Administration anderer, ehemals portugiesisch verwalteter Länder verwendet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Begriff geht auf das lateinische con-cilium zurück, aus der Zeit der römischen Besetzung (2. Jahrhundert n. Chr.). Nach der Staatsgründung 1143 trieb der König die Aufteilung und Verwaltung des Landes nach der neuen Interessenlage voran. Mit der Vergabe der Cartas de Foral (Stadtrechte) und der damit verbundenen Gliederung in Concelhos schützte die Zentralregierung die somit ihrer Verwaltung unterstehenden Gebiete vor der Vereinnahmung durch den Feudaladel.

In den folgenden fast 900 Jahren bis heute ist der Concelho eine Konstante in der administrativen Gliederung geblieben, zumindest im europäischen Festland-Portugal. Die Stellung und Zuständigkeiten wurden dabei jedoch immer wieder von der jeweiligen Zentralregierung stark verändert. Auch Ihre Anzahl variierte im Laufe der Jahrhunderte und der verschiedenen Verwaltungsreformen. 1836 wurde mit dem Código Administrativo das erste Verwaltungsgesetzbuch Portugals geschaffen. Die von Manuel da Silva Passos mit angestossene Verwaltungsreform erhöhte die lokale Autonomie und reduzierte zugleich die Zahl der Concelhos von 800 auf 351[1].

Im Zuge der Demokratisierung nach der Nelkenrevolution wurde in der Verfassung von 1976 die kommunale Selbstverwaltung zuletzt deutlich gestärkt. Die heute 308 Municípios bilden seither ein starkes Gegengewicht zur Zentralregierung.

Begrifflichkeiten[Bearbeiten]

Als Ergebnis der Portugiesischen Kolonialgeschichte finden sich ähnliche Bezeichnungen in allen portugiesischsprachigen Ländern. In Kap Verde etwa ist die administrative Gliederung der in Portugal bis heute sehr ähnlich. So besteht in beiden Ländern ein Unterschied zwischen den Begriffen des Municípios und des Concelhos. In Brasilien beispielsweise hat sich trotz aller administrativen Ähnlichkeiten in Aufbau und Begrifflichkeiten kein Unterschied mehr gehalten, und der Begriff Concelho ist darüber hinaus nicht mehr gebräuchlich und wurde durch die Prefeitura ersetzt. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Município und Concelho in Portugal häufig synonym verwendet[2]. Im ursprünglichen Sinn beschreibt der Begriff Município die Verwaltung und den Verwaltungsort, während Concelho das verwaltete Gebiet bezeichnet. Abgeleitet von den Autarquias als ein in Portugal üblicher Begriff für die Kommunalverwaltungen, werden die Gemeindebürgermeister (Presidente da Junta de Freguesia), vor allem aber die politisch bedeutenden Kreisbürgermeister (Presidente da Câmara Municipal) als Autarcas bezeichnet. (Siehe hierzu auch Município (Portugal))

Verwaltungsstruktur[Bearbeiten]

In Portugal gibt es 308 Concelhos mit über 4.200 Freguesias. Es existieren in Portugal sieben Concelhos, die nur aus einer Freguesia bestehen. Die höchste Anzahl an Freguesias hat der Concelho Barcelos mit 89 Gemeinden.

Die Câmara Municipal ("Städtische Kammer") bezeichnet als Ortsangabe das Rathaus, und ist der Name der dort untergebrachten Verwaltung und Regierung des Concelho. Sie ist die lokale Exekutive. Die Assembleia Municipal ("Stadtversammlung") ist die lokale Legislative, das kommunale Parlament, das die Câmara Municipal wählt. Bei den Kommunalwahlen werden die Hälfte der Vertreter der Assembleia Municipal gewählt. Die gewählten Bürgermeister der Gemeinden eines Kreises stellen die zweite Hälfte der Assembleia Municipal.

[3][4][5][6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A. H. de Oliveira Marques: Geschichte Portugals und des portugiesischen Weltreichs., 1.Auflage, Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 2001, Seite 431ff (ISBN 3-520-38501-5)
  2. Wörterbuch Lello Escolar, Lello & Irmão Editores, Porto 1980, Einträge Concelho und Município
  3. http://dre.pt/pdf1sdip/1998/08/184A00/38693875.PDF
  4. http://leben-in-portugal.info/fakten-infos-portugal/fakten-infos-verwaltung-regierung-portugal/53-die-administrative-gliederung-portugals.html
  5. http://app.parlamento.pt/webutils/docs/doc.pdf?path=6148523063446f764c3246795a5868774d546f334e7a67774c325276593342734c58526c6548524263484a76646938794d4441344c3078664e4456664d6a41774f4335775a47593d&fich=L_45_2008.pdf&Inline=true
  6. http://www.hist.ics.uminho.pt/membros/capela/administracao_local_municipal_portuguesa.pdf