Cooper-Hewitt Smithsonian Design Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Cooper-Hewitt Museum)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garten des Cooper-Hewitt Museums

Das Cooper-Hewitt, Smithsonian Design Museum liegt in der Upper East Side an der 5th Avenue Ecke 91st Street in New York Citys Stadtteil Manhattan und ist Bestandteil der Museum Mile. Es besitzt nach dem Victoria and Albert Museum in London die größte Design- und Kunstgewerbesammlung der Welt. Dieses Museum ist heute Teil der Smithsonian Institution.

Gebäude[Bearbeiten]

Das Gebäude wurde zwischen 1899 und 1903 für den Industriellen Andrew Carnegie erbaut. Es wurde 64 Zimmern ausgestattet und ist dem englischen Landhaus-Stil nachempfunden. Nach dem Tod von Andrew Carnegie im Jahr 1919 ging das Gebäude in den Besitz der Carnegie Corporation über.

Geschichte[Bearbeiten]

Das "Museum for the Arts & Decoration at Cooper Union," wurde informell 1895 eröffnet und befand im 4. Stockwerk des Gebäudes der Cooper Union in New York City, wo sämtliche Sammlungen der Reisen der Schwestern untergebracht waren. Die Hewitt-Schwestern waren die Töchter des Industriellen und Kunstförderers Abram Hewitt und seiner Ehefrau Sarah Cooper Hewitt.[1] Gleichzeitig waren sie Enkeltöchter von Peter Cooper, dem Gründer des Cooper Union Colleges.

Nach dem Tod von Andrew Carnegie wurde seine Hinterlassenschaft seinem Haus ausgestellt. [2] Dieser Grundstock wurde 1919 mit der Sammlung der Cooper-Hewitt Schwestern: Amelia Bowman, genannt Amy, geb. 28. Februar 1856. verheiratet mit James O. Green; Sarah Cooper Hewitt, genannt Miss Sally (1859 - 1930) und Eleanor Garnier Cooper Hewitt, genannt Miss Nellie, (1864 - 1924) zusammengeführt. Sarah und Eleanor blieben unverheiratet. Eleanor entwickelte früh ein lebhaftes Interesse an Stoffen. Es war jedoch nicht nur Stoffe, die ihre Aufmerksamkeit erregten. Gemeinsam mit ihrer Schwester Sarah entwickelte sie eine Leidenschaft, nach Frankreich, Italien und in die Schweiz zu reisen, um seltene und einzigartige Kunstobjekte zu erwerben. Eleanor besass in der Tat ein "gutes Auge", um unterschiedliche Objekte zu kaufen, denn sie erkannte Qualität, wenn sie diese erblickte. Auch später fuhren sie jeden Sommer auf Einkaufstour nach Europa.

Nach der Zusammenführung beider Sammlungen entwickelte sich die Ausstellung zur größten Sammlung für Design und Kunstgewerbe weltweit.

Im Jahr 1967 ging diese Sammlung in den Besitz des Smithsonian Institute über. Im Jahr 1963 modernisierte die Smithsonian Institution das Gebäude. 1972 wurde das Gebäude der Smithsonian Institution als Geschenk überlassen. 1976 wurde es vom Büro Hardy Holzman Pfeiffer umgebaut. Direktor des Museum war, von März 2010 bis September 2012, Bill Moggridge.

Literatur[Bearbeiten]

Veröffentlichungen des Museums[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sarah Amelia Cooper-Hewitt
  2. The Carnegie Mansion on 5th Av. and 90th and 91st Streetin: A National Museum of Design

Weblinks[Bearbeiten]

40.784722222222-73.958055555556Koordinaten: 40° 47′ 5″ N, 73° 57′ 29″ W