Cordillera Real (Bolivien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1

Cordillera Real
Cordillera Real mit Titicaca-See

Cordillera Real mit Titicaca-See

Höchster Gipfel Illimani (6462 m)
Lage Bolivien
Teil der Anden
Cordillera Real (Bolivien)
Cordillera Real
Koordinaten 17° 0′ S, 67° 10′ W-17-67.1666666666676462Koordinaten: 17° 0′ S, 67° 10′ W
Typ Gebirgskette
Gestein Granite (Batholith)

Die Cordillera Real (deutsch: Königskordillere) ist eine Hochgebirgskette im Anden-Hochland von Bolivien.

Die Cordillera Real ist ein Granit-Faltengebirge östlich der Hauptstadt La Paz mit einer Länge von etwa 125 km und einer Breite von 20 km. Die Kordillere weist sieben Sechstausender auf, und zwar von Norden nach Süden:

Teile der Gebirgskette sind auf Grund ihrer Nähe zum Amazonastiefland und den von dort aufsteigenden feuchten Luftmassen noch vergletschert, aufgrund des weltweiten Klimawandels ist die Vergletscherung jedoch auch hier – wie in anderen Regionen der Erde – stark rückläufig.

Im erweiterten Sinn wird der Begriff „Cordillera Real“ auch für die gesamte bolivianische Bergkette von der bolivianischen Grenze bis Oruro verwandt, siehe Cordillera Central.