Cristi Puiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cristi Puiu (* 3. April 1967 in Bukarest, Rumänien) ist ein rumänischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Cristi Puiu nahm seit seinem 10. Lebensjahr Kunstunterricht und stellte seine Werke 1990 zusammen mit weiteren jungen Künstlern aus Rumänien im Rahnmen einer Ausstellung in Lausanne aus.

Puiu studierte Malerei und Regie an der Ecole Supérieure d'Art Visuel in Genf und veröffentlichte 2001 sein Spielfilmdebüt mit Die Ware und das Geld (Marfa şi bani), bei dem er Regie führte und das Drehbuch schrieb. Für dieses Roadmovie, das von der gesellschaftlichen Situation in Osteuropa handelt, wurde er auf mehreren internationalen Filmfestivals ausgezeichnet, unter anderem in Bratislava und Thessaloniki und auf dem Filmfestival Cottbus mit dem Findlingspreis. Der Film wurde auch für den großen Preis der Kritikerwoche beim Internationalen Filmfest in Cannes nominiert. Die wumänischen Filmkritiker sind sich einig, dass der Film Marfa şi bani (2001) die Geburtsstunde der neuen Welle im rumänischen Film darstellte. Puius nächste Regiearbeit war der mit dem Goldenen Bären und von der Europäischen Filmakademie (EFA) als bester Kurzfilm des Jahres 2004 ausgezeichnete Kurzfilm Eine Stange Kent und ein Päckchen Kaffee (Un cartuş de Kent şi un pachet de cafea, 2004).

Mit dem erneut mehrfach preisgekrönten und von Kritikern hoch gelobten Der Tod des Herrn Lazarescu (Moartea domnului Lăzărescu) gelang ihm 2005 der endgültige Durchbruch. Puiu erhielt für diesen Film bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2005 den Preis der Nebenreihe Un Certain Regard und wurde in der Kategorie Regie (Cristi Puiu) und Drehbuch (Răzvan Rădulescu und Cristi Puiu) für den Europäischen Filmpreis nominiert.

2010 drehte Puiu den Spielfilm Aurora, in dem er auch die Hauptrolle (Viorel) spielt. Aurora wurde 2012 mit dem rumänischen Filmpreis GOPO in den Kategorien bester Film, beste Regie und bestes Drehbuch ausgezeichnet.

Bei den beiden Spielfilmen Ware und Geld und Der Tod des Herrn Lăzărescu war Cristi Puiu nicht nur Regisseur, sondern, neben Răzvan Rădulescu, auch Drehbuchautor. Gemeinsam verfassten sie auch das Drehbuch zu Niki und Flo (Niki Ardelean, colonel în rezervă, 2003) einem Film von Lucian Pintilie und Offset (2005) vom deutschen Regisseur Didi Danquart.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2001: Internationales Filmfestival Tessaloniki - Premiul FIPRESCI für Ware und Geld (Marfa şi bani)
  • 2001: Festival des osteuropäischen Films in Cottbus - Findlingspreis für Ware und Geld (Marfa şi bani)
  • 2002: Internationales Filmfestival in Buenos Aires - Preis „Abasto“ für Ware und Geld (Marfa şi bani)
  • 2002: Festival des europäischen Debutfilms in Angers - Preis „Procirep“ für Ware und Geld (Marfa şi bani)
  • 2002: Filmfestival in Triest - Besondere Auszeichnung der Jury für Ware und Geld (Marfa şi bani)
  • 2004: Internationale Filmfestspiele Berlin - Der „Goldene Bär“ für den besten Kurzfilm für Eine Stange Kent und ein Päckchen Kaffee (Un cartuş de Kent şi un pachet de cafea)
  • 2005: Reykjavík International Film Festival - Preis „Die Entdeckung des Jahres“ (verliehen an junge Talente) für Der Tod des Herrn Lazarescu (Moartea domnului Lăzărescu)
  • 2005: Chicago International Film Festival - Spezialpreis der Jury für Der Tod des Herrn Lazarescu (Moartea domnului Lăzărescu)
  • 2005: Internationale Filmfestspiele von Cannes - Auszeichnung „Un Certain Regard“ für Der Tod des Herrn Lazarescu (Moartea domnului Lăzărescu)
  • 2012: GOPO Preis (Preis der rumänischen Filmindustrie) für die beste Regie von Aurora

Filmografie[Bearbeiten]

Regie

  • 1993: Interioare
  • 1994: Nicăieri nu e ca acasă
  • 1995: Înainte de micul dejun/ Before Breakfast
  • 1996: 25.12.1995, Bucureşti, Gara de Nord
  • 1998: 13-19 iulie 1998, Craiova, Azilul de batrani/ Asylum
  • 2001: Ware und Geld (Marfa și banii)
  • 2003: Niki und Flo (Niki Ardelean, colonel în rezervă)
  • 2004: Eine Stange Kent und ein Päckchen Kaffee (Un cartus de kent si un pachet de cafea)
  • 2005: Offset
  • 2005: Der Tod des Herrn Lazarescu (Moartea domnului Lăzărescu)
  • 2010: Aurora
  • 2012: Trois excercises d'interpretion/ Trei exerciții de interpretare
  • 2014: La cognac
  • 2014: Die Brücken von Sarajevo
  • 2015: Sierra Nevada

Drehbuch

  • 2001: Ware und Geld (Marfa și banii)
  • 2003: Niki und Flo (Niki Ardelean, colonel în rezervă) (r. Lucian Pintilie)
  • 2004: Eine Stange Kent und ein Päckchen Kaffee (Un cartus de kent si un pachet de cafea) (r. Cristi Puiu)
  • 2004: Hacker (r. Stere Gulea, Alexandra Gulea)
  • 2005: Der Tod des Herrn Lazarescu (Moartea domnului Lăzărescu)
  • 2006: Offset (r. Didi Danquart)
  • 2010: Aurora (r. Cristi Puiu)
  • 2014: La Cognac (r. Cristi Puiu)
  • 2015: Sierra Nevada (r. Cristi Puiu)

Weblinks[Bearbeiten]