Cumorah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joseph Smith erhält die goldenen Platten vom Engel Moroni

Als Cumorah wird ein kleiner Hügel bei Palmyra (Wayne County) im westlichen Teil des Staates New York, Vereinigte Staaten von Amerika, bezeichnet. Dieser Name wurde dem Hügel von Mitgliedern der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage nach einem im Buch Mormon erwähnten Ort gegeben.

Nach dem Glauben der Mormonen verbarg dort der Prophet Moroni die Goldplatten mit den Aufzeichnungen der Völker der Nephiten und Jarediten. Die Mormonen glauben, 1827 sei Joseph Smith vom auferstandenen Moroni zu diesem Hügel gelenkt worden, um diese Platten zu holen und einen Teil davon ins Englische zu übersetzen. Diese Übersetzung ist das Buch Mormon. Im historischen Kontext des Buches Mormon wird der Name des Hügels, in dem Moroni ca. 420 nach Christus die Goldplatten verbarg, nicht genannt.

An dem Hügel wurde ein Besucherzentrum und eine Gedenkstätte von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage eingerichtet.

Das Besucherzentrum der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage am Hügel Cumorah (New York)

Im Buch Mormon wird ein "Hügel Cumorah" in einem Land mit vielen Wassern beschrieben und als der Aufbewahrungsort anderer Aufzeichnungen der oben genannten Völker explizit erwähnt. Weiter wird berichtet, dass fast alle Nephiten in der Gegend um Cumorah, in einer gewaltigen Schlacht umgekommen sind.[1]

Lange Zeit nahmen die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage an, der Ort im Staat New York, wo Joseph Smith seinen Angaben nach die Goldplatten erhalten hat, sei der im Buch Mormon erwähnte Hügel Cumorah. Neuere Nachforschungen haben jedoch ergeben, dass dies aufgrund der Aussagen im Buch Mormon selbst und aufgrund des Mangels archäologischer Befunde für eine große, antike Schlacht nicht stimmen könne.

Weitere Versuche, den im Buch Mormon erwähnten Hügel Cumorah zu lokalisieren führen nach Mittelamerika. Diese Theorie benennt den Hügel el Cerro Vigía (Sierra de los Tuxtlas) bei Veracruz,[2] die Region Kaminaljuyú (nahe Guatemala-Stadt) und Teotihuacan (nahe Mexiko-Stadt)[3].

43.038972222222-77.238305555556Koordinaten: 43° 2′ 20,3″ N, 77° 14′ 17,9″ W

Quellen[Bearbeiten]

  1. Buch Mormon, Mormon 6
  2. David A. Palmer: In Search Of Cumorah. Cedar Fort, 2005, ISBN 9780882907833, Seite 110 in der Google-Buchsuche
  3. David A. Palmer: In Search Of Cumorah. Cedar Fort, 2005, ISBN 9780882907833, Seite 175 in der Google-Buchsuche

Weblinks[Bearbeiten]