Cuvette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Region Cuvette, für das Laborgerät siehe Küvette.
Cuvette
Angola (Cabinda) Kamerun Äquatorialguinea Gabun Zentralafrikanische Republik Demokratische Republik Kongo Likouala Sangha (Kongo) Cuvette-Ouest Cuvette Plateaux (Kongo) Brazzaville (mutmaßliche Grenzen) Pointe-Noire (mutmaßliche Grenzen) Kouilou Bouenza Niari (Kongo) Pool (Kongo) LékoumouCuvette
Über dieses Bild
Basisdaten
Hauptstadt: Owando
Fläche: 46.060 km²
Einwohner: 178.392 (Berechnung, 2005)
Bevölkerungsdichte: 3,87 Einw./km² (Berechnung, 2005)
ISO 3166-2: CG-8

Cuvette ist ein Departement der Republik Kongo mit der Hauptstadt Owando.

Geographie[Bearbeiten]

Das Departement liegt in der Mitte des Landes und grenzt im Norden an das Departement Sangha, im Süden an das Departement Plateaux, im Nordwesten an das Departement Cuvette-Ouest, im Südwesten an Gabun, im Nordosten an das Departement Likouala und im Südosten an die Demokratische Republik Kongo.

Geschichte[Bearbeiten]

1995 wurde der westliche Teil der Region als neue Region Cuvette-Ouest (Westcuvette) abgetrennt. Seit 2002 haben beide die Bezeichnung "Departement".