DNxHD

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DNxHD (Digital Nonlinear Extensible High Definition) ist ein von Avid entwickelter verlustbehafteter Videocodec. Das Einsatzgebiet von DNxHD ist der Videoschnitt in der Postproduktion (Intermediate-Codec), eine Kamera des Herstellers Ikegami nutzt den Codec als Ursprungsformat. Ein DNxHD-Datenstrom ist typischerweise in einem MXF-Container verpackt, kann aber auch von anderen Containerformaten umhüllt werden. DNxHD ist die Grundlage der SMPTE-Spezifikation VC-3. Das Institut für Rundfunktechnik (IRT) hat den DNxHD-Codec neben weiteren Codecs (AVC-Intra, ProRes, HDCAM SR) für den Einsatz bei hochauflösenden Premium-Produktionen von ARD, ZDF, ORF und SRG zugelassen und bescheinigt ihm selbst bei niederen Datenraten ein gutes Multigenerationsverhalten.

Technischer Aufbau[Bearbeiten]

Technisch ist DNxHD als Intraframe-Videocodec (siehe auch Motion JPEG) aufgebaut, in dem jedes Bild unabhängig von seinen Nachbarbildern kodiert wird. Dadurch kann die Komplexität des Videocodec niedrig gehalten werden, jedoch auf Kosten einer möglichst niedrigen Datenrate. Jedes Bild verfügt über einen Zeitstempel und eine eindeutige ID. DNxHD verwendet eine Farbunterabtastung von 4:2:2 und unterstützt einen Alphakanal.

Formate[Bearbeiten]

Folgende Auflösungen und Datenraten werden für PAL angeboten.

Format fps Farbtiefe in Bit Bezeichnung Datenrate in Mbit/s
1080i/50 25 10 DNxHD 185x 184
1080i/50 25 8 DNxHD 185 184
1080i/50 25 8 DNxHD 120 121
1080p/25 25 10 DNxHD 185x 184
1080p/25 25 8 DNxHD 185 184
1080p/25 25 8 DNxHD 120 121
1080p/25 25 8 DNxHD 36 36
1080p/24 24 10 DNxHD 175x 176
1080p/24 24 8 DNxHD 175 176
1080p/24 24 8 DNxHD 115 116
1080p/24 24 8 DNxHD 36 36
720p/50 50 10 DNxHD 175x 175
720p/50 50 8 DNxHD 175 175
720p/50 50 8 DNxHD 115 175
720p/25 25 10 DNxHD 90x 92
720p/25 25 8 DNxHD 90 92
720p/25 25 8 DNxHD 60 60

Mit der Auflösung 1280x720 gibt es keinen 24fps Modus, nur 23.976fps.

Produkte[Bearbeiten]

Der Quellcode von DNxHD kann frei eingesehen und verwendet werden, eine kommerzielle Implementierung ist jedoch lizenzpflichtig. Ein Quicktime-Plugin von Avid erlaubt die Enkodierung und Dekodierung von DNxHD auf Windows und Apple Plattformen. Das Open-Source Projekt FFmpeg unterstützt DNxHD seit der Version 0.5, wodurch DNxHD mit 8 Bit Farbtiefe auch auf Linux-Plattformen enkodiert und dekodiert werden kann; seit Juli 2011 wird die Farbtiefe von 10 Bit unterstützt[1].

Neben Avid unterstützen auch andere Hersteller DNxHD:

HD-Intraframe Videocodecs[Bearbeiten]

ProRes, ein HD-Intraframe-Videocodec von Apple für den Videoschnitt in der Postproduktion.

AVC-Intra, ein HD-Intraframe-Videocodec von Panasonic für Aufnahmegeräte, jedoch auch für den Videoschnitt.

Motion-JPEG 2000, ein auf JPEG 2000 basierender HD-Intraframe-Videocodec. Verwendung im Digitalkino.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Nachricht über die Unterstützung von 10 Bit Farbtiefe
  2. Ikegami Kamera
  3. Cinedeck Digitaler Videorekorder
  4. OpenCubeTech Digitaler Videorekorder
  5. Blackmagic Design HyperDeck Shuttle 2
  6. http://www.matrox.com/video/en/press/releases/avid_dnxhd_codec_support_dsx/ (Version vom 19. Juni 2012 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  7. Nethra Chip Encoder/Decoder

Weblinks[Bearbeiten]