Das Grab ist erst der Anfang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Grab ist erst der Anfang (206 Bones) ist der zwölfte Kriminalroman der US-amerikanischen Autorin Kathy Reichs. Veröffentlicht wurde er 2009 durch den Scribner-Verlag, die deutsche Übersetzung von Klaus Berr erschien ebenfalls 2009 im Karl Blessing Verlag.

Inhalt[Bearbeiten]

Dr. Temperance „Tempe“ Brennan ist durch Anschuldigungen, bei einem alten Fall fehlerhaft gearbeitet zu haben, gezwungen, mit ihrem Kollegen und Ex-Freund Andrew Ryan nach Chicago zu reisen, um ihre Ergebnisse und ihren Ruf zu verteidigen. Ihr gelingt es zwar zunächst ihre Reputation wiederherzustellen, aber auch bei ihrem neuen Fall, in dem es um eine Reihe getöteter älterer Frauen in der Gegend um Montreal geht, wird ihre Arbeit mysteriöserweise sabotiert. Schnell ist nicht nur ihre Karriere, sondern auch ihr Leben in Gefahr.

Wissenswertes[Bearbeiten]

Die – durch Kursivdruck abgehobene – Rahmenhandlung des Romans erzählt wie die Hauptperson gefesselt in einem dunklen, engen Raum aufwacht, ohne Erinnerung wie sie dorthin gelangt war. Stückchenweise kommt die Erinnerung, wie sie in diese Situation gelangt ist, zurück. Diese Erinnerungen machen die eigentliche Handlung des Romans aus.

Literatur[Bearbeiten]