Das Lied der Lämmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lied der Lämmer (jap. 羊のうた, Hitsuji no Uta) ist ein Manga von Kei Toume, der als Vorlage für einen Realfilm von 2002 sowie für eine Anime-OVA diente. Die Autorin schildert die Geschichte des jungen Kazuna, der mit einem schrecklichen Familiengeheimnis konfrontiert wird. Der relativ spröde Zeichenstil fängt dabei die Atmosphäre der Handlung ein.

Handlung[Bearbeiten]

Der 17-jährige Schüler Kazuna Takashiro wächst bei seinem Onkel Eda, einem alten Freund seines Vaters, auf. Kazunas Mutter starb, als der Junge 3 Jahre alt war, und während sich sein Vater um Kazunas Schwester kümmerte, landete der Junge bei der Familie Eda. Dementsprechend hat der Junge auch kaum noch Erinnerungen an seine Familie. In letzter Zeit fühlt er sich jedoch immer schlaff und hat auch Träume an seine Kindheit. Als er das Bedürfnis verspürt, wieder das Haus, in dem der Junge mit seinen Eltern gelebt hat, zu besuchen, trifft er dort auf seine ein Jahr ältere Schwester Chizuna. Sie teilt ihm mit, dass ihr Vater tot ist und sie nun wieder in dem Haus lebt. Chizuna offenbart ihm außerdem das Familiengeheimnis, das Kazunas Eltern vor ihm verbergen wollten. Die Takashiros leiden seit Generationen unter einer genetisch bedingten Blutkrankheit. Ihrem Körper muss regelmäßig Blut von außen zugeführt werden. Das Schlimmste ist jedoch ihre Gier nach Blut, die schon viele Familienmitglieder in den Wahn geführt hat. Auch Chizuna ist seit ihrer Kindheit von dieser Blutgier gezeichnet, hofft jedoch dies mit Hilfe des Arztes Minase (einem alten Freund ihres Vaters) in den Griff zu kriegen. Und bei Kazuna, der bisher davon verschont war, beginnt die Krankheit jetzt auszubrechen.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Manga erschien erstmals im Januar 1996 im japanischen Manga-Magazin Comic Burger beim Scholar-Verlag. Nach der Einstellung des Magazins wurde Das Lied der Lämmer ab November 2002 im Comic Birz-Magazin des Gentosha-Verlages veröffentlicht. Ein Ende fand die Serie schließlich 2003. Die Geschichte wurde außerdem in sieben Taschenbücher publiziert. Sowohl in den USA (unter dem Titel Lament of the Lamb) als auch in Deutschland wird der Manga bei Tokyopop verlegt.

Weblinks[Bearbeiten]