Diario Sur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diario Sur
Beschreibung spanische Tageszeitung
Verlag Prensa Malagueña, S.A.
Erstausgabe 1937
Erscheinungsweise täglich
Verbreitete Auflage (OJD media 2005) 36501 Exemplare
Chefredakteur José Antonio Frías Ruiz
Weblink www.diariosur.es

Diario Sur ist eine regionale spanische Tageszeitung, die in Málaga erscheint. Sie wird von Prensa Malagueña, S.A. herausgegeben, die dem Medienunternehmen Grupo Vocento angehört.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zeitung wurde im Februar 1937 erstmals publiziert, damals noch unter dem Namen Arriba, sie wurde aber bald in SUR umbenannt. Als 1984 Medios de Comunicación Social del Estado liquidiert wurde, dem der Diario Sur angehörte, wurde der Sur von den Mitarbeitern, einer Gruppe von 1500 Teilhabern übernommen. Zur damaligen Zeit war es das einzige Medienunternehmen, das von den Mitarbeitern gehalten wurde. 1989 ging man mit Correo (heute Grupo Vocento) zusammen und gründete die Mediengruppe Prensa Malagueña, S.A., zu der auch das Fernsehprogramm Canal Málaga und das Radioprogramm Punto Radio Málaga gehört. Weiterhin gehören zu der Gruppe die tägliche kostenlose Tageszeitung Qué pasa, die deutschen und englischen Ausgaben des SUR sowie die Zeitung Costa del Golf, eine Sportzeitschrift über den Golfsport an der Costa del Sol.

Ausgaben[Bearbeiten]

Derzeit erscheint der Diario Sur in folgenden verschiedenen Ausgaben:

Weblinks[Bearbeiten]