Die Bären sind los (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Die Bären sind los!
Originaltitel The Bad News Bears
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1979–1980
Produktions-
unternehmen
Paramount Pictures Corporation
Länge 25 Minuten
Episoden 26 in 2 Staffeln
Genre Kinder- und Jugendserie
Musik David Michael Frank
Erstausstrahlung 24. März 1979 auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. Mai 1980 auf ZDF
Besetzung

Die Bären sind los (Originaltitel: The Bad News Bears) ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die in den Jahren 1979 und 1980 gedreht wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

1979 entstand auf der Grundlage des Spielfilms von 1976 Die Bären sind los eine Fernsehserie. Sie verlief in zwei Staffeln zu je 13 Folgen und handelt von der Baseballmannschaft der Bären. Die Drehbücher wurden von mehreren Autoren verfasst; die Serie erhielt eine eigene, vom Stoff des Spielfilms abweichende Story bzw. es wurde die Handlung erweitert. Vor allem wurde mehr auf die Alltagsprobleme der Kinder eingegangen. Wichtigste Person der Serie ist, neben dem Trainer Morris Buttermaker, die Schulleiterin Dr. Rappant. Als Titelmelodie wurde Los Toreadores aus der Oper Carmen verwendet.

Handlung[Bearbeiten]

Morris Buttermaker, ehemaliger Baseballspieler mit intensivem Lebenswandel, wird von seinem Arbeitgeber um einen dreimonatigen Lohn für seine Arbeit als Poolreiniger betrogen. In einem Anfall von Wut und verletztem Stolz versenkt er daraufhin den Wagen seines angeblich bankrotten Brötchengebers in dessen Swimming-Pool. In der Folge wird Buttermaker dazu verdonnert, eine gemeinnützige Arbeit zu verrichten oder ins Gefängnis zu wandern. Für Buttermaker ist dies nicht der erste Konflikt mit dem Gesetz. Seine Aufgabe besteht fortan darin, aus den Weever Bears eine halbwegs schlagkräftige Baseballmannschaft zu formen. Die Jungen dieser Mannschaft stammen von einer Schule für Schwererziehbare, allesamt Kinder aus zerrütteten Verhältnissen, ohne große Perspektive für ihre eigene Zukunft. Buttermaker findet einen chaotischen Haufen vor und würde am liebsten der Aufgabe ausweichen. Dies weiß jedoch Dr. Rappant, die Direktorin der Schule, erfolgreich zu verhindern. Es vergehen Monate, bis Buttermaker den Kindern den Sport einigermaßen nahebringen kann. Zu Anfang setzt es zum Teil deftige Niederlagen – gegen den Ligaprimus die Löwen gar ein 0:48-Debakel – aber nach und nach verbessert sich das Team. Amanda, Tochter einer Ex-Freundin von Buttermaker, stößt zur Mannschaft und kann diese erheblich verstärken, ebenso Kelly Leek. Schließlich können die ersten Siege eingefahren werden. Vor allem aber wächst aus dem einst chaotischen Haufen eine echte Mannschaft zusammen, die den Jungen Selbstvertrauen verleiht und ihnen das Gefühl gibt, nicht nur Verlierer zu sein. Dies muss sogar Roy Turner, Trainer der Löwen, anerkennen.

Drehort[Bearbeiten]

Die Serie wurde in Los Angeles, gleichzeitig Spielort, gedreht.

Figuren[Bearbeiten]

  • Morris Buttermaker – verkörpert einen vom Schicksal gezeichneten Mann, der Neigungen zu Alkohol und Pferdewetten zeigt. Durch die Arbeit mit den Kindern eröffnet sich ihm, dem ehemaligen Baseballspieler, jedoch eine neue Perspektive. Nicht zuletzt kann er das Verhältnis zu Amanda wiederherstellen. Buttermaker wird mehr und mehr zu einer wichtigen Bezugsperson für die Kinder, die ihren Trainer respektieren und schätzen lernen. Neben seiner unermüdlichen Arbeit, der Mannschaft das Baseballspielen beizubringen, wird er auch außerhalb des Sportplatzes zu einem Ansprechpartner und Freund.
  • Dr. Emily Rappant – ist die gute Seele der Schule. Sie setzt alles daran, den Kindern, die es schwer genug haben, den Alltag zu erleichtern. Ferner zeigt sie sich sehr hartnäckig, wenn es darum geht Morris Buttermaker daran zu hindern, vor Problemen davonzulaufen.
  • Amanda Wurlitzer – stößt unerwartet zur Mannschaft und ist Buttermaker noch von früher (er war mit ihrer Mutter liiert) als Baseball-Talent bekannt. Außerdem zeigt sie ausreichendes Selbstbewusstsein und Härte, um sich gegen die Jungen der Mannschaft durchzusetzen. Sie lässt sich nichts gefallen und ist bestrebt, ihren Willen durchzusetzen.
  • Leslie Ogilvie - der Mannschaftskapitän stellt das „Gehirn“, den Intellektuellen, der Mannschaft dar. Geistig seinen Altersgenossen weit voraus, übernimmt er mehr oder weniger die Aufgaben des Betreuers und unterstützt den Trainer der Mannschaft nach Kräften. Vor allem aber führt Ogilvie fleißig Statistik über jedes Spiel. Als Sportler ist er jedoch eher unbegabt und verbringt seine Zeit während der Spiele meistens auf der Reservebank. An die Schule für Schwererziehbare wurde Ogilvie wegen Unterschlagung strafversetzt.
  • Tanner Boyle – gilt als temperamentvoller Heißsporn, der keiner Auseinandersetzung aus dem Weg geht und wenig Respekt vor Erwachsenen zeigt. So legt er sich auch permanent mit Schiedsrichtern an und neigt zu Wutausbrüchen, wenn ihm etwas nicht gelingt. Für seinen Trainer Buttermaker erfindet er ständig neue Kosenamen, so z.B. Butterblume, Butterkeks, Buttertorte, etc.
  • Mike Engelberg – das „Schwergewicht“ der Mannschaft kämpft ständig mit Figurproblemen. Er sieht sich nicht selten Beleidigungen ausgesetzt und ist Opfer von Verspottungen. Auf Stress und Probleme reagiert er mit dem Konsum von Nahrung in großen Mengen.
  • Roy Turner – ist der Coach der Löwen, der stärksten Mannschaft der Liga. Zuweilen gibt er sich ausgesprochen arrogant und lässt keine Gelegenheit aus, sich über die Bären und ihren Trainer lustig zu machen. Für ihn ist das Team von Buttermaker nur eine Ansammlung von Verlieren und „Rockern im Zwergformat“. Turner, der gerne den Macho gibt, hat allerdings zu Hause wenig zu sagen. Im Laufe der Zeit muss er die Arbeit von Buttermaker anerkennen und das Verhältnis der beiden verbessert sich zunehmend.

Deutscher Sprecher[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Morris Buttermaker Jack Warden Michael Cramer
Dr. Emily Rappant Catherine Hicks Emily Reuer

Deutsche Synchronsprecher waren unter anderem auch Thomas Ohrner und Philipp Brammer.

Episoden[Bearbeiten]

  1. Der neue Trainer
  2. Der große Wurf
  3. Die nackte Wahrheit
  4. Ein Rocker mischt mit
  5. Der dicke Engelberg
  6. Nur ein kleiner Vogel
  7. Die große Überraschung
  8. Ein Klasse-Wurf
  9. Einer zuviel
  10. Ein genialer Einfall
  11. Disco-Fieber
  12. Die Sieger
  13. Das Autogramm
  14. Amanda ist die Größte
  15. Eine Gruselgeschichte
  16. Die Wette
  17. Die Großeltern
  18. Party mit Hindernissen
  19. Ein übler Scherz
  20. Die große Chance
  21. Eine Lehre für das Leben
  22. Der Blumenstrauß
  23. Das Geburtstagsgeschenk
  24. Tennismatch
  25. Das Küken
  26. Eifersucht

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Fernsehserie ist 2011 in deutscher und englischer Sprache auf DVD erschienen.

Weblinks[Bearbeiten]