Dietmar Vahs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dietmar Vahs (* 1961 in München) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler.

Er ist Leiter des Instituts für Change Management und Innovation (CMI) der Hochschule Esslingen, das in Kooperation mit Unternehmen und Verbänden empirische Studien im Bereich der Erfolgsfaktorenforschung durchführt. Vahs leitet den Studiengang Innovationsmanagement.

Seine Lehr- und Forschungsgebiete sind Veränderungsmanagement, Innovationsmanagement, Organisations- und Personalmanagement und Prozessmanagement.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Controlling-Konzeptionen in deutschen Industrieunternehmungen. Eine betriebswirtschaftlich-historische Untersuchung (= Europäische Hochschulschriften. Reihe 5: Volks- und Betriebswirtschaft. Bd. 1080). Lang, Frankfurt am Main u. a. 1990, ISBN 3-631-42659-3 (Zugleich: Tübingen, Univ., Diss., 1989).
  • Organisation : Einführung in die Organisationstheorie und -praxis. Schäffer-Poeschel, Stuttgart 1997, ISBN 3-7910-1105-7. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage: Organisation. Ein Lehr- und Managementbuch. Ebenda 2012, ISBN 978-3-7910-3174-3.
  • mit Bernd P. Pietschmann: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. Schäffer-Poeschel, Stuttgart 1997, ISBN 3-7910-1030-1. 6., überarbeitete Auflage: (mit Jan Schäfer-Kunz) Ebenda 2012, ISBN 978-3-7910-2932-0.
  • mit Alexander Brem: Innovationsmanagement. Von der Idee zur erfolgreichen Vermarktung. Schäffer-Poeschel, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-7910-2857-6.
  • mit Wolf Leiser: Change Management in schwierigen Zeiten. Erfolgsfaktoren und Handlungsempfehlungen für die Gestaltung von Veränderungsprozessen. Mit CD-ROM. 2. Nachdruck. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden 2003, ISBN 3-8244-0711-6. 2., veränderter Nachdruck: Ebenda 2007, ISBN 978-3-8244-0711-8.
  • mit Robert Bachert: Change Management in Nonprofit-Organisationen. Schäffer-Poeschel, Stuttgart 2007, ISBN 978-3-7910-2584-1.
  • mit Achim Weiand: Workbook Change Management. Methoden und Techniken. Schäffer-Poeschel, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-7910-2860-6.

Weblinks[Bearbeiten]