Digby (Nova Scotia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Digby
Lage in Nova Scotia
Digby (Nova Scotia)
Digby
Digby
Staat: Kanada
Provinz: Nova Scotia
County: Digby County
Koordinaten: 44° 37′ N, 65° 46′ W44.61968-65.75907Koordinaten: 44° 37′ N, 65° 46′ W
Fläche: 3,15 km²
Einwohner: 2092 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 664,1 Einw./km²
Zeitzone: Atlantic Time (UTC−4)
Postleitzahl: B0V
Gründung: 1783

Digby ist eine Stadt im Westen Nova Scotias im Annapolis Valley an der Bay of Fundy.

Die ersten Siedler waren nordamerikanische Loyalisten unter der Führung von Sir Robert Digby, der 1783 die gleichnamige Stadt gründeten.

Digby ist Administrationssitz und wirtschaftliches Zentrum des gleichnamigen Regierungsbezirkes. Tourismus und Fischerei (Amerikanischer Hummer, Kammmuscheln) spielen eine bedeutende Rolle im Wirtschaftsleben.

Tourismus[Bearbeiten]

Seit dem Bau des Resorts „The Pines“, das 1929 entstand, wuchs der Tourismus bis in die heutige Zeit. Digbys Hauptattraktionen sind das jährliche Scallop Days Festival und der enorme Tidenhub in der Bay of Fundy, der zu den größten der Welt zählt.

Von Brier Island aus, das von Digby per Auto erreicht werden kann, werden geführte Touren zur Beobachtung von Walen angeboten. Speziell in den Sommermonaten können Buckelwale, Finnwale, Zwergwale und weitere Walarten gesichtet werden.

Digby kann über den Highway 101 oder mit dem Fährschiff von Saint John (New Brunswick) erreicht werden. Die Fähre M/V Princess of Acadia wird von Bay Ferries Limited betrieben.

Weblinks[Bearbeiten]