Kammmuscheln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kammmuscheln
Kammmuscheln

Kammmuscheln

Systematik
Klasse: Muscheln (Bivalvia)
Unterklasse: Autolamellibranchiata
Teilklasse: Pteriomorphia
Ordnung: Pectinoida
Überfamilie: Pectinoidea
Familie: Kammmuscheln
Wissenschaftlicher Name
Pectinidae
Rafinesque, 1815

Die Kammmuscheln (Pectinidae) sind eine Familie der Ordnung Pectinoida innerhalb der Muscheln (Bivalvia).

Beschreibung[Bearbeiten]

Kammmuschel mit Augen am Mantelrand

Die beiden Klappen des Gehäuses besitzen flügelförmige Fortsätze rechts und links des Wirbels. Sie besitzen nur einen großen Schließmuskel („anisomyar“) und demzufolge auch nur einen Schließmuskelabdruck.

Ein auffälliges Merkmal der Kammmuscheln sind ihre zahlreichen Augen am Mantelrand. Darum besitzen sie ein dementsprechend entwickeltes Nervensystem mit einer Konzentration der Ganglien im viszeralen Bereich.

Wirtschaftliche Bedeutung[Bearbeiten]

Einige Arten haben eine große wirtschaftliche Bedeutung. Gegessen werden Schließmuskel und Gonaden der Muscheln (siehe auch unter Jakobsmuschel).

Bedeutung in der Symbolik[Bearbeiten]

Der Konzern Shell verwendet eine stilisierte Kammmuschel mit nach unten zeigendem Wirbel als Firmenlogo. Auch in der Heraldik kommt die Kammmuschel, immer die Jakobsmuschel darstellend, als Wappentier vor. Sie ist das Pilgerzeichen schlechthin.

Gattungen[Bearbeiten]

Harold E. Vokes listet in Genera of the bivalvia 1980, ISBN 0-87710-378-X über 150 ausgestorbene und rezente Gattungen von Kammmuscheln auf. Hier eine kleinere Auswahl:

Ammusium cristatum
Pleuronectites laevigatus mit anderen Muscheln, Brachiopoden und Trochiten aus dem Oberen Muschelkalk
Fossile Pecten (Osttimor)

Systematik[Bearbeiten]

Nach Coan, Valentich Scott & Bernard (2000), Beu & Darragh (2001), Dijkstra (1995), Waller (1986, 1991, 1993), Waller & Marincovich (1992), Jonkers (2003) und Vokes (1980, 1990)

  • Familie: Pectinidae Wilkes, 1810 Vollständige Liste mit Arten
    • Unterfamilie: Camptonectinae Habe, 1927
      • Tribus: Camptonectini Habe, 1927
        • Gattung: Delectopecten Stewart, 1930
        • Gattung: Ciclopecten Seguenza, 1877 [?]
        • Gattung: Pseudohinnites Dijkstra, 1989 [?]
        • Gattung: Hyalopecten Verrill, 1897 [?]
    • Unterfamilie: Chlamydinae von Teppner, 1922
      • Tribus Chlamydini von Teppner, 1922
        • Gattung: Chlamys Röding, 1798
        • Gattung: Complicachlamys Iredale, 1939
        • Gattung: Coralichlamys Iredale, 1939
        • Gattung: Equichlamys Iredale, 1929
        • Gattung: Hemipecten Adams & Reeve, 1848
        • Gattung: Hinnites Defrance, 1821
        • Gattung: Laevichlamys Waller, 1993
        • Gattung: Manupecten Monterosato, 1872
        • Gattung: Notochlamys Cotton, 1930
        • Gattung: Pascahinnites Dijkstra & Raines, 1999
        • Gattung: Pedum Bruguière, 1791
        • Gattung: Scaeochlamys Iredale, 1929
        • Gattung: Semipallium Lamy, 1928
        • Gattung: Swiftopecten Hertlein, 1935
        • Gattung: Talochlamys Iredale, 1929
        • Gattung: Veprichlamys Iredale, 1929
        • Gattung: Zygochlamys Ihering, 1907
      • Tribus Adamussini Habe, 1977
        • Gattung: Adamussium Thiele, 1934
      • Tribus Crassadomini Waller, 1993
        • Gattung: Caribachlamys Waller, 1993
        • Gattung: Crassadoma Bernard, 1986
      • Tribus Fortipectinini Masuda, 1963
        • Gattung: Mizuhopecten Masuda, 1963
        • Gattung: Patinopecten Dall, 1898
      • Tribus Mimachlamydini Waller, 1993
        • Gattung: Mimachlamys Iredale, 1929
        • Gattung: Spathochlamys Waller, 1993
      • Tribus Palliolini Waller, 1991
        • Gattung: Mesopeplum Iredale, 1929
        • Gattung: Palliolum Monterosato, 1884
        • Gattung: Placopecten Verrill, 1897
        • Gattung: Pseudamussium Mörch, 1853
        • Gattung: Lissopecten Verrill, 1897 [?]
      • Tribus Austrochlamydini Jonkers, 2003
        • Gattung: Austrochlamys Jonkers, 2003
    • Unterfamilie: Pectininae Wilkes, 1810
      • Tribus Pectinini Lamarck, 1819
        • Gattung: Amusium Röding, 1798
        • Gattung: Dentamussium Dijkstra, 1990
        • Gattung: Minnivola Iredale, 1939
        • Gattung: Pecten Müller, 1776
        • Gattung: Serratovola Habe, 1951
      • Tribus Aequipectinini von Teppner, 1922
        • Gattung: Aequipecten Fischer, 1886
        • Gattung: Argopecten Monterosato, 1889
        • Gattung: Cryptopecten Dall, Bartsch & Rehder, 1938
        • Gattung: Haumea Dall, Bartsch & Rehder, 1938
        • Gattung: Leptopecten Verrill, 1897
        • Gattung: Volachlamys Iredale, 1939
      • Tribus Decatopectinini Waller, 1986
        • Gattung: Anguipecten Dall, Bartsch & Rehder, 1938
        • Gattung: Annachlamys Iredale, 1939
        • Gattung: Bractechlamys Iredale, 1939
        • Gattung: Decatopecten G.B. Sowerby II, 1839
        • Gattung: Excellichlamys Iredale, 1939
        • Gattung: Flexopecten Sacco, 1897
        • Gattung: Glorichlamys Dijkstra, 1991
        • Gattung: Gloripallium Iredale, 1939
        • Gattung: Juxtamusium Iredale, 1939
        • Gattung: Mirapecten Dall, Bartsch & Rehder, 1938
        • Gattung: Lyropecten Conrad, 1862
        • Gattung: Nodipecten Dall, 1898

Arten (Auswahl)[Bearbeiten]

Bekannte Vertreter der Kammmuscheln:



Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kammmuscheln – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Kammmuschel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen