DirectFB

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DirectFB
Aktuelle Version 1.7.6
(2014-08-14)
Betriebssystem Linux/Unix
Programmier­sprache C, C++ und andere[1]
Lizenz LGPL
Deutschsprachig nein
www.directfb.org

DirectFB (kurz für englisch Direct Frame Buffer) ist eine Programmbibliothek, die eine Hardware-beschleunigte Grafikausgabe zur Verfügung stellt sowie Eingabegeräte wie Tastatur und Maus verwaltet.[2] Ebenfalls wird eine Schnittstelle zur Tonausgabe angeboten. DirectFB wird in vielen UNIXoiden Betriebssystemen auf der Konsolenebene genutzt, um Informationen und Grafik anzuzeigen. Sie kann auf größeren Betriebssystemen im Wechsel mit dem X.Org-Server die Bildschirmanzeige bedienen. Zusätzlich kann DirectFB die Grafik über X oder SDL ausgeben, sodass DirectFB-Programme in einem Fenster in einem laufenden X-Server angezeigt werden.[3] Ebenfalls ist es mit der für DirectFB geschriebenen Anwendung XDirectFB möglich, viele für X geschriebene Anwendungen unter DirectFB zu verwenden.[4]

Unterstützung von Komponentenbibliotheken[Bearbeiten]

Die im Unix-Umfeld weit verbreiteten Komponentenbibliotheken zur Zeichnung grafischer Benutzeroberflächen, GTK+, Qt und das weniger verbreitete FLTK, wurden auf DirectFB portiert.[5][6][7] Software, die ausschließlich eine dieser drei Bibliotheken zum Zeichnen der Benutzerschnittestelle verwenden, kann daher ohne Anpassung des Quelltextes unter DirectFB genutzt werden. Hierfür muss das Programm lediglich gegen die DirectFB-Version der entsprechenden Komponentenbibliothek kompiliert werden.

Weitere Einzelheiten[Bearbeiten]

DirectFB wird im Embedded-Bereich als resourcenschonender Ersatz zum X.Org-Server begriffen, sodass dort in den meisten Fällen auf einen X-Server gänzlich verzichtet werden kann.

Die Linux-Distribution SPBLinux nutzt DirectFB für die Darstellung der grafischen Benutzeroberfläche auf dem Bildschirm.

Des Weiteren ist mit DirectFBGL die Benutzung von OpenGL zur Ausgabe von hardwarebeschleunigter 3D-Grafik unter DirectFB möglich.[8]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. DirectFB (englisch) – Seite u. a. mit Projekt-Zusammenfassung bei Ohloh (Abgerufen am: 14. Dezember 2012)
  2. Internetauftritt des DirectFB-Projektes (englisch)
  3. http://www.directfb.org/downloads/Core/DirectFB-1.6/README
  4. http://www.directfb.org/index.php?path=Projects%2FXDirectFB
  5. Projects:GTK on DirectFB (englisch) – Seite im DirectFB-Wiki (Abgerufen am: 14. Dezember 2012)
  6. Nokia: Qt for Embedded Linux and DirectFB.
  7. FLTK DirectFB port (englisch) – Seite in der projekteigenen Versionsverwaltung Git; Stand: 15. Januar 2010 (Abgerufen am: 14. Dezember 2012)
  8. http://www.directfb.org/index.php?path=Projects%2FDirectFBGL