Dirty Harry (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dirty Harry bezeichnet

  • eine Atombombe, die im Rahmen der Operation Upshot-Knothole am 19. Mai 1953 im US-Bundesstaat Nevada zur Explosion gebracht wurde und den schlimmsten radioaktiven Fallout eines Atombombentests auf dem amerikanischen Kontinent zur Folge hatte
  • einen US-amerikanischen Kriminalfilm mit insgesamt vier Fortsetzungen aus dem Jahre 1971, siehe Dirty Harry
  • einen Lakritzlikör der Firma Berentzen
  • einen als Single veröffentlichten Song aus dem Album Demon Days der Musikgruppe Gorillaz
  • eine LP des Rappers Harris
  • den Spitznamen des philippinischen Politikers Alfredo Lim
  • den Spitznamen des Moderators Harald Schmidt
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.