Du Collège (Metro Montreal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf einen der Bahnsteige

Du Collège ist eine U-Bahn-Station in Montreal. Sie befindet sich im Arrondissement Saint-Laurent an der Kreuzung von Rue du Collège und Boulevard Décarie. Hier verkehren Züge der orangen Linie 2. Im Jahr 2006 nutzten 2.632.497 Fahrgäste die Station, was dem 34. Rang unter den insgesamt 68 Stationen der Metro Montreal entspricht.[1]

Bauwerk[Bearbeiten]

Die von Gilles S. Bonnetto und Jacques Garand entworfene Station entstand in Form eines Tunnelbahnhofs. Während die Wände mit Terrakotta-Fliesen verkleidet sind, bestehen die Böden aus Granit und Sandstein, das in geometrischen Mustern angeordnet ist. Die Sitzbänke bestehen aus denselben Materialien. Treppen und Rolltreppen führen zu zwei Verteilerebenen an beiden Enden der Bahnsteige. In der südlichen dominiert eine ionische Säule, welche die Hallendecke stützt. In der nördlichen lässt ein großes Oberlicht das Tageslicht hineinscheinen.

In 17,1 Metern Tiefe befindet sich die Bahnsteigebene mit zwei Seitenbahnsteigen. Die Entfernungen zu den benachbarten Stationen, jeweils von Stationsende zu Stationsanfang gemessen, betragen 777,24 Meter bis Côte-Vertu und 1281,69 Meter bis De la Savane.[1] Es bestehen Anschlüsse an zehn Buslinien und eine Nachtbuslinie der Société de transport de Montréal. In der Nähe befindet sich das Musée des maîtres et artisans du Québec.[2]

Kunst[Bearbeiten]

Verschiedene Glasmalereien schmücken die nördliche Verteilerebene. Ein 4,5 m langes und 1,8 m hohes Bleiglasfenster von Pierre Osterrath stellt symbolisch eine Verbindung zwischen der ionischen Säule der Station und der Geschichte der früher eigenständigen Stadt Saint-Laurent her. In der gleichen Technik entwarf derselbe Künstler zwei weitere Fenster am Treppenabsatz. Das größere (9 x 1,8 m) repräsentiert die umgebende Landschaft vor der Verstädterung, das kleinere (4 x 1,8 m) die lokale Industrie.[3] Ein weiteres Bleiglasfenster mit der Bezeichnung Éducation („Bildung“) stammt von Lyse Charland-Favretti. Das 9,3 m breite und 1,53 m hohe Werk stellt zwei Gymnasien in der Nachbarschaft dar, ebenso verschiedene Schulfächer.[4]

Noch ein Bleiglasfenster von Lyse Charland-Favretti ist in der südlichen Verteilerebene zu finden. Das 6,82 m hohe und 2,17 m breite Werk Industrie stellt Luftströme in Violett-, Rosa- und Blautönen dar, ein Hinweis auf die historisch bedeutende Luftfahrtindustrie in Saint-Laurent.[4] Von Aurelio Sandonato stammt eine an der Wand hängende Skulptur aus gemusterten Terrakotta-Ziegeln. Das 3 m hohe und 4,8 m breite Werk erinnert an eine Stadtlandschaft aus der Vogelperspektive.[5]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Eröffnung der Station erfolgte am 9. Januar 1984, zusammen mit dem Teilstück von Plamondon her. Während mehr als anderthalb Jahren war Du Collège die westliche Endstation der orangen Linie, bis diese am 27. Oktober 1986 nach Côte-Vertu verlängert wurde.[6] Namensgeber ist die Rue du Collège, benannt nach dem nahe gelegenen Collège Saint-Laurent. Dieses Gymnasium wurde 1847 von der Kongregation vom Heiligen Kreuz gegründet und ist seit der Säkularisierung im Jahr 1974 ein Cégep.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: De La Savane (Metro Montreal) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Station Du Collège - historique et faits divers. metrodemontreal.com, abgerufen am 23. April 2012 (französisch).
  2. Station Du Collège - renseignements généraux. metrodemontreal.com, abgerufen am 23. April 2012 (französisch).
  3. Trois vitraux, 1982. In: L’art du métro. metrodemontreal.com, abgerufen am 23. April 2012 (französisch).
  4. a b Deux vitraux, 1982. In: L’art du métro. metrodemontreal.com, abgerufen am 23. April 2012 (französisch).
  5. Sculpture murale, vers 1982. In: L’art du métro. metrodemontreal.com, abgerufen am 23. April 2012 (französisch).
  6. Montreal Metro. urbanrail.net, abgerufen am 23. April 2012 (englisch).
Vorherige Station Metro Montreal
(Liste der Stationen)
Nächste Station
Côte-Vertu
← Côte-Vertu
   Linie 2 (orange)    De La Savane
Montmorency →

45.50932-73.6748Koordinaten: 45° 30′ 34″ N, 73° 40′ 29″ W